Menü
Aktuelle Seite: Home

Wenn alle Spieltage so wären, ... Die Bilanz zum 4.Spieltag

„Wenn alle Spieltage so wären, … .“ Man mag den Satz gar nicht zu Ende denken, denn wir wissen, es kann auch mal ganz schnell wieder andersherum sein. Dennoch darf man auch den Augenblick mal genießen und feststellen, dass mit der Ausbeute von 12 Punkten, bei maximal möglichen 15, ein erfolgreicher Spieltag hinter uns liegt. Leider wurde das Spiel der U15-1 auf Antrag der Schwabacher Vorstädter auf 23.10. verlegt, wer weiß, was noch möglich gewesen wäre. Wichtig ist es aber die Ergebnisse in der jeweiligen Liga auch richtig einzuordnen. Das tun unsere Trainer, denen ich an dieser Stelle mal ein großes Kompliment ausstellen möchte. Jeder Erfolg ist auch ein Erfolg der Trainingsarbeit, der Vorbereitung und des Coachings. Prima Männer, weiter so!

Weiter bemerkenswert sind die Platzierungen unserer Stürmer: Mit Leon Zech, Leon Bachmeier und Justin Lang haben wir aktuell dreimal den ersten Platz in der jeweiligen Liga inne.

Wie gewohnt spielte die U19 am Freitag Abend unter Flutlicht. Gegen den Tabellenletzten sollte ein klarer Sieg her, wenn gleich die Tabelle nach drei Spieltagen noch nicht sehr aussagekräftig ist. Trainer Dominik Frey konnte diesmal aus dem Vollen schöpfen und so wurden einige angeschlagenen Spieler erst einmal geschont und durften auf der Bank Platz nehmen. Doch das Team tat sich diesmal schwer in die Partie zu finden: Zu viele unnötige Ballverluste, keine gute Zweikampfquote und zu wenig Durchschlagskraft in der Offensive. So musste ein berechtigter Strafstoß nach einem Foul an Yannick Dambaur für den Führungstreffer herhalten. Basti Dambaur verwandelte sicher. In der zweiten Halbzeit dann endlich mehr Tempo und direktes Spiel und das frühe 2:0 in der 47. Minute durch den eingewechselten Ali Esmaili. Die Partie war zu diesem Zeitpunkt praktisch entschieden, denn ein reichlich uninspirierter Gegner fand an diesem Abend nur selten den Weg zum Tor und blieb auch in den zweiten 45. Minuten offensiv harmlos. Fünf Minuten Tempofußball genügten dann, um zwischen der 72. und 77. Minuten den 5:0 Endstand herzustellen. Der in momentan bestechender Form befindliche Leon Zech schraubte dabei sein Konto auf 6 Treffer und ist damit auch in der Liga Spitzenreiter. Am nächsten Wochenende geht es gegen den neuen Spitzenreiter BSC Woffenbach, die beim FSV Oberferrieden ihre Favoritenstellung unterstrichen. Es kommt also zum Spitzenspiel Erster gegen Zweiter in der Kreisliga. Bis dahin sind hoffentlich einige Verletzte und Kranke wieder einsatzfähig.

Als letztes Team musste am Sonntag um 10:30 Uhr unsere U17 in Unterreichenbach antreten. Mit einem Sieg beim Tabellennachbarn konnte man zwei Plätze gut machen und nach dem schlechten Auftakt sich vorläufig in der Tabellenmitte festsetzen. Doch leider wurde aus dem Vorhaben nichts, was auch die perfekte Bilanz der JFG verhinderte. Doch Spiele sind nicht am Schreibtisch und auch nicht mit Statistiken zu gewinnen, Eine 3:0 Pausenführung konnte in Durchgang zwei nicht mehr aufgeholt werden, so dass man mit einer 2:4 Niederlage nach Hause fahren musste. Allein die zwei weiteren Treffer von Leon Bachmeier könne etwas trösten, der damit mit ebenfalls 6 Treffern die Rangliste in der Kreisklasse anführt.

Nach 12 Minuten ein 2:0 Vorsprung für die U13-2 – das war die frohe Kunde am Samstag Nachmittag aus Seligenporten. Gegen die D-Jugend Vertretung des Bayernligisten, der nebenan sein Punktspiel absolvierte, zeigte sich einmal mehr, wo die bessere Jugendarbeit geleistet wird. Nach der Klatsche vom letzten Spieltag belohnte sich das Team am Ende mit einem 7:1 Auswärtssieg und kletterte auf Rang 8 in einer 14er Liga.

Einen knappen 3:2 Erfolg feierte unser U13-1 gegen den Verfolger JFG Rezattal. Der vierte Sieg im vierten Spiel festigt den aktuellen dritten Platz (aufgrund der schlechteren Tordifferenz) und damit den Aufstiegsplatz in die BOL. Die Truppe von Markus Lang und seinen Trainerkollegen ist jedenfalls schon mal ein Top Einstieg in die Saison gelungen. Das Duell der besten Torschützen in der Liga hat Justin Lang an diesem Spieltag gegen seine härtesten Konkurrenten aus der JFG Rezattal erst mal für sich entschieden. Mit 5 Treffern führt er die Rangliste an. (Eigener Bericht)

Unsere Youngster aus der U13-2 holten in Berching ihren zweiten Sieg mit einem überzeugenden 5:1. Nach der Pleite in der Vorwoche war das genau die richtige Antwort und der Beweis, in der D-Jugend angekommen zu sein. Glückwunsch an die jungen Kicker, die diesmal von Robin Tschiesche gecoacht wurden.

Hier noch einmal alle Resultate:

- U19 : JFG Reichswald 09 - JFG Jura-Schwarzachtal 5:0 (1:0)

- U17 : SV Unterreichenbach - JFG Reichswald 09 4:2 (3:0)

- U15-1: JFG Reichswald 09 - SV Unterreichenbach verlegt auf 23.10.

- U15-2: SV Seligenporten - JFG Reichswald 09 1:7 (_:_)

- U13-1: JFG Reichswald 09 - JFG Rezattal 3:2 (1:1)

- U13-2: JFG Region Sulztal - JFG Reichswald 09 1:5 (0:3)

sp

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 07. Oktober 2018 14:54

U13-1 Mannschaft 2018/2019

U13-1 18 19b

U13-1 18 19a

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 07. Oktober 2018 11:57

U13-1 (4): JFG Reichswald 09 - JFG Rezattal 3:2 (1:1)

Im Spitzenspiel der U13 Kreisliga konnten sich die Reichswälder gegen die hoch eingeschätzte JFG Rezattal am Ende etwas schmeichelhaft und glücklich mit 3:2 durchsetzen und rangieren aufgrund des schlechteren Torverhältnisses nach 4 Spielen und 4 Siegen hinter den beiden nicht aufstiegsberechtigten Teams vom ASV NM II und der JFG Wendelstein II auf Rang 3.

Die 09er konnten bis auf Leon Meschner wieder auf alle unter der Woche erkrankten Spieler zurückgreifen und sahen sich einem körperlich kompakten Team aus Rezattal gegenüber. Rezattal hatte in der ersten Hälfte mehr Spielanteile und war insbesondere bei Ecken und Standards durch ihren großgewachsenen Spieler Maximilian Gräfensteiner immer brandgefährlich. Die Reichswälder fabrizierten auch zum Teil unnötige Standardsituationen und brachten sich damit selbst in Bedrängnis. Zudem fehlte der Zugriff im Mittelfeld und man musste das ein oder andere Mal umstellen, bis man einigermaßen sicher im Zentrum stand. Dennoch gingen die Hausherren nach 8 Minuten nach feiner Einzelleistung von Rene Freund mit 1:0 in Führung. Bereits zwei Minuten später klingelte es aber schon auf der Gegenseite und Maximilian Gräfensteiner glich aus. Viel spielte sich danach im Mittelfeld ab und gute Einschussmöglichkeiten waren eher Mangelware.

Nach der Pause gingen die Gäste durch Ben Haubner in der 32. Minute nach einer Ecke aus dem Getümmel heraus mit 2:1 in Front. Die Heimelf stand danach kompakter und konnte das Spiel ausgeglichen gestalten. Justin Lang setzte sich in der 40. Minute nach Pass von Alex Popescu mit viel Körpereinsatz gegen seinen Gegenspieler durch und jagte die Kugel zum leistungsgerechten 2:2 in die Maschen. Chancen zur Führung hatten danach sowohl die Gäste, als auch die Heimelf. Die Heimelf wurde dann in der 53. Minute mit einem Strafstoßgeschenk des Schiedsrichters bedacht. Justin Lang dribbelte in den Strafraum, stolperte aber dann nach leichtem Körperkontakt über den Ball, was der Schiedsrichter zum Anlass nahm auf den Punkt zu zeigen. Alex Popescu nahm das Geschenk an und nagelte die Kugel zum glücklichen 3:2 ins Tor. Die Gäste haderten dann zu lange mit der Fehlentscheidung und konnten auch nach einer Eckballserie in der Nachspielzeit nicht mehr zum Unentschieden ausgleichen, was alles in allem ein leistungsgerechtes Ergebnis gewesen wäre. Schade nur, dass die Mehrheit der Rezattaler nach dem Sportgruß den Handschlag mit den Reichswäldern verweigerten und beleidigt das Weite suchten.

Für die JFG Reichswald spielten:

Leykauf, Schmidt, Beyerlein, Schönweiß, Jahn, Freund, Below, Weber, Popescu, Lang, Kowatzek, Bachmeier, Grebner

ml

Zuletzt aktualisiert am Samstag, 06. Oktober 2018 21:39

U13-1 (1): SC 04 Schwabach - JFG Reichswald 09 0:1 (0:0)

Die U13-1 der JFG Reichswald fuhr im dritten Saisonspiel den dritten Sieg ein und bleibt weiterhin ohne Gegentor. Jedoch mussten die Reichswälder im Nachholspiel beim bisherigen Tabellenletzten krankheits- und verletzungsbedingt gleich 5 Spieler ersetzen, was zu etlichen Umstellungen im Team führte.

Der Matchplan ging dennoch auf. Hinten sollte die „Null“ stehen und vorne wollte man insbesondere in Halbzeit Zwei den „Lucky Punch“ setzen, um beim Tabellenletzten nicht zu stolpern. Reichswald ließ insbesondere in Halbzeit eins ohne ihren Mittelstürmer Justin Lang, jegliche Durchschlagskraft im Angriff vermissen, stand jedoch hinten mit Ersatz-Libero Lars Schmidt, Ersatztorhüter Maxi Schönweiß und mit den beiden Verteidigern Linus Kowatzek und Andi Beyerlein relativ sicher und ließ nichts anbrennen.

Nachdem man mit einem 0:0 und ohne eigene Torchance in die Pause ging, sollte sich dies in Halbzeit zwei ändern. Mit der Einwechselung von Luca Bachmeier und Maxim Lentner aus der D2 spielte man die SC-Abwehr immer wieder aus, scheiterte aber zu oft im 1:1 gegen den Torwart der Hausherren oder war im Abschluss nicht konsequent genug. Die logische Folge der Reichswälder Drangphase war dann dennoch das 1:0 in der 41. Minute durch Youngster Luca Bachmeier, der sich geschickt über links durch setzte und die Kugel zum 1:0 ins lange Eck schob. Danach belohnten sich die Reichswälder für ihre Bemühungen jedoch nicht, da sie erneut hochkarätige Torchancen ausließen und mussten demnach bis zum Schlusspfiff um den Dreier zittern. Da Schwabach jedoch offensiv zu harmlos war, konnte insbesondere Käptn Alex Popescu mit einer starken läuferischen Leistung immer wieder die Bälle in der eigenen Hälfe erkämpfen und rettete schließlich seinem Team den knappen, aber aufgrund des deutlichen Chancenübergewichtes in Hälfte zwei, verdienten Auswärtssieg.

Nach drei eingeplanten Siegen gastiert nun am kommenden Samstag mit der hoch eingeschätzten JFG Rezattal ein erster Gradmesser im Sportpark im Moor. Das Trainerteam hofft dabei, dass mit Leon Meschner, Justin Lang, Max Leykauf und Leon Below vier Stammspieler wieder ins Team zurückkehren und man in Bestbesetzung ins Spitzenspiel gehen kann.

Für die JFG Reichswald U13-1 spielten:

Maxi Schönweiß, Lars Schmidt, Andreas Beyerlein, Linus Kowatzek, Toni Pöllot, Fabio Grebner, Alexander Popescu, Rene Freund, Tom Jahn, Luca Bachmeier, Maxim Lentner

ml

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 03. Oktober 2018 09:54

Deutliche Ergebnisse -aber noch nicht richtungsweisend! Die Ereignisse des 3.Spieltags

Viele klare Ergebnisse und „zu-Null-Ergebnisse“ gab es am dritten Spieltag und die Versuchung ist groß bereits Tendenzen in die eine oder andere Richtung abzulesen. Aber noch ist es zu früh davon zu sprechen, vielmehr lohnt es sich auf die Leistung unserer Mannschaften zu schauen und sie nicht an einem Ergebnis festzumachen. Nach dem ersten Drittel der Saison wissen wir vielleicht dann auch, was tabellarisch in dieser Saison möglich ist.

Zu sehr ungewöhnlicher Zeit, am Samstag um 10:00 Uhr, musste die U19 in Holzheim zum Auswärtsspiel gegen die JFG Neumarkt, die ebenso wie wir je ein Spiel gewonnen und eins verloren hat. Man konnte also einen Gegner auf Augenhöhe vermuten. Der Matchplan war also klar: Früh ins eigene Spiel finden und das spielerische Potenzial auf den Platz bringen. Dies gelang auch von der ersten Minute an. Es war schnell zu sehen, dass die besseren Fußballer auf Seiten der blau-roten waren. Doch konnte es diesmal, anders als in Berngau, auch in Tore umgemünzt werden? Doch nach 5 Minuten war auch diese Frage beantwortet: Leon Zech markierte den Führungstreffer nach schnellem Zuspiel in die Spitze. Es sollte nicht sein letzter Treffer für heute sein! Unter den Augen des ehemaligen JFG Vorsitzenden Thomas Frey und einer Ochenbrucker Delegation der Fußballabteilung brannte das Team auch ohne den beruflich verhinderten Okan Findik ein Feuerwerk an Spielfreude ab, dem die Neumarkter in keiner Phase Stand halten konnte. Die Mannschaft, die auch nicht schlechter ist als der FSV Berngau war, konnte sich aber nicht auf das Glück verlassen und auf mangelnde Abschlüsse unsererseits. So fielen die weiteren Treffer fast im 10 Minuten-Takt zur beruhigenden 4:0 Halbzeitführung. In der zweiten Hälfte nahm die Truppe um Basti Dambaur, der wieder hervorragend Regie im Mittelfeld führte, phasenweise das Tempo etwas heraus, um dann im richtigen Moment wieder zu beschleunigen. Der 6:0 Endstand war die logische Folge dieses Spiels und auch in dieser Höhe völlig verdient. Allein Leon Zech, der am Samstag wie aufgezogen war und eines seiner besten Spiele für die JFG ablieferte, steuerte vier Treffer bei. Chapeau! – So kann es weiter gehen!

Zu einem Befreiungsschlag nach zwei bitteren Niederlagen setzte die U17 im Heimspiel gegen die DJK-SV Berg an. Nachdem in den ersten beiden Spielen Unkonzentriertheiten und Schwächephasen sichere Punkte gekostet hatten, sollte es diesmal besser werden. Wer sonst als Leon Bachmeier eröffnete dann bereits in der 6. Minute den Torreigen, den dann Basti Friedl und Peer Graulich mit einem Doppelschlag zur vermeintlich beruhigenden 4:0 Pausenführung ausbauten. Aber anders als noch vor zwei Wochen, brach die Mannschaft diesmal im zweiten Durchgang nicht ein und machte einfach mit Offensivfussball weiter. Das schnelle fünfte Tor nach Wiederanpfiff entschied dann dieses Spiel, das dann in den Schlussminuten auf ein souveränes 8:0 ausgebaut wurde. Nun wird Berg sicher nicht für einen Spitzenplatz in dieser Liga in Frage kommen, aber 8 Tore muss man erst mal machen. Ein anderer Prüfstein wartet am kommenden Sonntag mit dem SV Unterreichenbach.

Gerade andersherum erging es der Kreisligamannschaft unserer U15, die etwas glücklich die Maximalausbeute von sechs Punkten nach zwei Spielen auf ihrem Konto hatte. Diesmal gab es gegen die JFG Rezattal in Georgensgmünd nichts zu holen und die Mannschaft von Jochen Brenner und Harald Popescu musste eine klare Niederlage hinnehmen. Die Liga scheint in diesem Jahr wieder ziemlich ausgeglichen zu sein, was noch viele knappe und auch manche überraschende Ergebnisse verspricht. Eine kleine Richtungsweisung könnte deshalb schon am kommenden Samstag gegen den Tabellennachbar SV Unrerreichenbach anstehen.

Viele Verletzte, ganz viel Pech und die verdammte letzte Spielminute! Erneut kassiert die U15-2 Sekunden vor dem Abpfiff den entscheidenden Treffer und musste mit leeren Händen aus der Oberpfalz die Heimreise antreten. 4:5 gegen DJK-SV Oberwiesenacker hieß es am Ende. Hier war natürlich der ersehnte Punkt drin. Viel Zeit der Aufarbeitung bleibt da nicht, da bereits am Mittwoch, den 03.10.2018 mit der JFG Jura-Schwarzachtal der Tabellenführer zu Heimspiel in Winkelhaid erwartet wird. Kein leichtes Programm für eine zweite Mannschaft, die in einer 14er-Liga gegen neun erste Mannschaften antreten muss. Hier hilft jeder gesunde, zurückkehrende Spieler weiter, wenn es sein muss auch aus der D-Jugend. Schwerer Job für das Trainerduo Schneider/Taschka. Hier gilt es Geduld zu bewahren und das richtige Augenmaß zu haben. Da ist noch die eine oder andere positive Überraschung drin!

Die weiteste Reise zum Spiel hatte diese Wochenende die U13, die beim ESV Treuchtlingen antreten musste. Ungute Erinnerungen aus der Vorsaison kamen dabei hoch, da leider nicht überall auch von den Zuschauern ein fairplay gelebt wird. Doch diesmal wurde von der JFG die Angelegenheit sportlich deutlich beantwortet und mit einem verdienten 3:0 die Punkte aus der Eisenbahnerstadt entführt (Eigener Bericht).

Lehrgeld bezahlte auch die U13-2 gegen den TSV Berching. Unsere jüngste Mannschaft, die mit einem kompletten 2007er Jahrgang antrat, hatte einer ersten Mannschaft mit einem 2006er Team wenig entgegen zu setzen und zog mit 1:6 den kürzeren. Überbewertet sollte diese Ergebnis nicht werden, da es in erster Linie gilt Erfahrung in der neuen Liga und der neuen Spielform zu sammeln, um in der nächsten Saison für die Kreisliga gewappnet zu sein. Und die Punkte holen wir bei anderen Gegnern. Nächste Gelegenheit dazu ist schon am Freitag gegen die JFG Region Sulztal. Also, Kopf hoch Jungs!

Hier noch einmal alle Resultate:

- U19 : JFG Neumarkt - JFG Reichswald 09 0:6 (0:4)

- U17 : JFG Reichswald 09 - (SG) DJK-SV Berg 8:0 (4:0)

- U15-1: JFG Rezattal - JFG Reichswald 09 4:0 (2:0)

- U15-2: (SG) DJK-SV Oberwiesenacker - JFG Reichswald 09 5:4 (1:2)

- U13-1: ESV Treuchtlingen - JFG Reichswald 09 0:3 (0:1)

- U13-2: JFG Reichswald 09 - TSV Berching 1:6 (1:3)

sp

Zuletzt aktualisiert am Montag, 01. Oktober 2018 11:22

Seite 4 von 29

Go to top