Menü
Aktuelle Seite: Home
Anmeldung

Erfolgreicher Abschluss - Der Bericht zum 9. Spieltag der JFG

Am letzten Spieltag der Spielzeit 1 mussten nur noch U19 und U17-2 antreten. U13-1 und U13-2 absolvierten noch Nachholspiele. Entscheidend war nur noch die Partie in der U19. Der letzte Spieltag im Herbst hat jetzt zum zweiten Mal ein zweiseitiges Gesicht: Zum einen werden hier Auf- und Abstieg festgelegt, anders als im Herrenbereich. Andererseits ist schon vielfach die Luft raus aus den Spielen und die Mannschaften körperlich auch nicht mehr in Bestform. So ist manche Partie um diese Jahreszeit im Nieselregen bei Temperaturen knapp über Null Grad nicht unbedingt ein Vergnügen. Nicht so an diesem Spieltag! Spannung und beste Unterhaltung bei herrlichem Herbstwetter waren geboten, auch wenn die Bodenverhältnisse keinen Filigranfußball zuließen. Alle Mannschaften können mit positiven Erfolgserlebnissen in die Winterpause gehen, sich regenerieren und im Frühjahr wieder neu angreifen.

Die Spielberichte:

U19 KL: (SG) TSV Freystadt - JFG Reichswald 09 0:0 (0:0)

Den nötigen Punkt, um Platz 3 und damit die Teilnahme an der Qualirunde zur BOL zu sichern, fuhren die Mannen um das Trainerteam Brenner/Andörfer/Meier in Freystadt ein. In einer niveauarmen Partie hätten aufgrund der Chancenverhältnisse die Gastgeber die Partie für sich entscheiden müssen. Selbst ein Strafstoß in der 44. Minute konnte den Reichswäldern an diesem Tag helfen, da anscheinend der Kopf die Beine lähmte. Da kann es nur heißen: Mund abputzen, Ziel erreicht und im Frühjahr wieder angreifen. Mit 3 Neuzugängen aus Fürth und Katzwang wird der Kader sich verstärken und in der Qualirunde sicher ein Wort mitzureden haben. Wermutstropfen an diesem Tag ist die schwere Verletzung von Nils Jenauth, dem wir auf diesem Wege alles Gute und rasche Genesung wünschen.

U17-1 Test: (SG) SC Pollanten - JFG Reichswald 09 0:5 (0:3)

Ein Viererpack von Justin Lang, der mit 15 Treffern Kreisliga-Torschützenkönig wurde und eine solide Abwehrleistung bescherten der U17-1 einen ungefährdeten 5:0 Sieg im Test gegen den nächstjährigen Konkurrenten in der BOL-Qualirunde von der SG Pollanten/Mühlhausen. Die Reichswälder mussten, aufgrund der zeitgleich stattfindenden U19 und U17-2 Spiele auf den ein oder anderen Stammspieler verzichten. Zudem sagten 3 Spieler wegen Krankheit und Verhinderung noch kurzfristig ab, so dass man die beiden Youngster Tim Odörfer und Timo Haberstumpf aus der U15 nachnominierte. Beide fügten sich gut ins Team ein und waren lediglich körperlich etwas unterlegen. Finn Hümmer stand nach über 2 Jahren wieder zwischen den Pfosten und ersetzte Stammkeeper Liam Niebisch fehlerfrei und souverän. Auch Micha Weber gab nach langer Spiel- und Trainingspause wieder sein Debüt in der U17.

Reichswald ging bereits nach 3 Minuten in Führung, nachdem Rijad Velic einen Eckball mustergültig auf Justin Lang servierte, der per Kopf einnicken konnte. Nach schöner Vorarbeit von Luca Bachmeier markierte Maxi Schönweiß nach einer Viertelstunde das 2:0. Die Heimelf fand in der ersten Halbzeit, insbesondere in den Innenverteidigern Max Posner und dem starken Peter Medved immer wieder ihre Meister, so dass Finn Hümmer in Halbzeit eins fast beschäftigungslos blieb. Justin Lang erhöhte nach 35 Minuten mit einem platzierten Schuss aus 16 Metern auf 3:0.

Nach der Halbzeit schaltete Reichswald zwar einen Gang zurück, beherrschte aber weiter die Partie. In der 65. Minute setzte sich Allrounder Rijad Velic energisch über Rechts durch und legte den Ball zurück auf Justin Lang, der ungedeckt aus 7 Metern den Ball unter die Latte nagelte. 8 Minuten später eine Kopie des 4:0. Dieses Mal war es Maxi Schönweiß, der über rechts durchbrach. Seine scharfe Hereingabe setzte Justin Lang volley zum 5:0 Endstand in die Maschen.

Reichswald unterstrich in dem Testspiel seine Ambitionen auf den Kreismeistertitel, den es im Frühjahr dann zu holen gilt. Alles in allem ein zufriedenstellender und souveräner Testspielerfolg gegen den Tabellenzweiten der Kreisliga Neumarkt-Jura 2.

U17-2 KG: TSV Kornburg - JFG Reichswald 09 1:4 (1:0)

Kein Spiel für schwache Nerven und Spannung bis zum Schluss gab es im Duell gegen den TSV Kornburg, der bisher punktlos in der Saison blieb und für sich unbedingt noch einen versöhnlichen Saisonabschluss wollte. Zunächst galt es den größten Feind in so einem Spiel zu bezwingen, nämlich die Leichtfertigkeit gegen einen vermeintlich leichten Gegner. Spiele werden auf dem Platz und nicht durch den Tabellenstand gewonnen. Und so galt es in den ersten Minuten auf einem kleinen und sehr tiefen, rutschigen Platz erst mal ins Spiel zu finden.

In den ersten 10 Minuten gelang das auch einigermaßen, ohne dabei nennenswerte Torchancen zu kreieren. Danach folgt wieder mal ein Bruch und durch eigene Fehler wurden die Gastgeber immer mehr aufgebaut. In dieser Phase gingen die Kornburger etwas glücklich, aber nicht unverdient in Führung. Die Unzufriedenheit war förmlich mit Händen zu greifen und das eine oder andere kleine Frustfoul die Konsequenz. Leider trug auch der Schiedsrichter immer wieder durch kuriose Entscheidungen zur Unruhe bei in einem Spiel, das keineswegs unfair war.

In der Halbzeit wurde kräftig gewechselt, wie es von den Trainern auch vorher angekündigt wurde. Da bereits am Montag das nächste Spiel gegen den TSV Wolkersdorf anstand, galt es auch mit Kräften zu haushalten. Dabei wurden auch taktische Veränderungen vorgenommen, die dem Spiel der Rot-Blauen sichtlich gut taten. Bereits nach drei Minuten hatten die Gäste mehr Abschlüsse als in der ersten Halbzeit. Trotzdem dauerte es bis zur 55. Minute ehe Tim Wachsmuth den längst fälligen Ausgleich schaffte, der zur Initialzündung werden sollte. 10 Minuten später konnte Wachsmuth durch einen umstrittenen Strafstoß seine Farben auf die Siegstraße bringen. Schiedsrichter Eschner vom TSV Georgensgmünd machte allerdings in der gesamten Situation einen sehr schlechten Job, da er erst den Vorteil weg pfiff, der zu einem Tor führte, dann das Tor anerkannte und es wieder zurücknahm und völlig unnötig eine 5 Minutenstrafe gegen einen Kornburger Verteidiger verhängte. Auf der Bank verstand auf beiden Seiten niemand diese Aktionen.

Beim Stand von 2:1 hatte dann Torhüter Nico Anderson seinen großen Auftritt, indem er einen unstrittigen Strafstoß für die Gastgeber parierte und damit sein Team auf Siegkurs hielt. Auch zuvor hatte er immer wieder gute Reflexe auf der Linie und ein gutes Strafraumspiel. Der Elfmeter krönte natürlich seine Leistung! In der 77. Minute schloss dann Niklas Jaschinski einen schnellen Angriff über rechts außen mustergültig ab und setzte damit den Deckel drauf, ehe Tim Göttlich, ebenfalls durch Strafstoß in der 79. Minute den Endstand herstellte.

Ein mühsamer Sieg mit zwei sehr unterschiedlichen Halbzeiten und zwei Men oft the Match: Tim Wachsmuth und Nico Anderson.

U13-1 KK: TSV 04 Feucht - JFG Reichswald 09 8:0 (3:0)

Im letzten Spiel der neu formierten Kreisklassenmannschaft setzte es beim Nachbarn aus Feucht nochmal eine deftige Niederlage. Dennoch kann mit einer ausgeglichenen Bilanz mit 3 Siegen, 1 Remis und 3 Niederlagen Rang 4 belegt werden. Angesichts des sehr dünnen Kaders in der D-Jugend und der vielen Ausfälle, die es zu verkraften galt, ein respektables Ergebnis. Die Kreisklasse konnte gehalten werden und im Frühjahr kann mit Unterstützung aus dem Jahrgang 2012 die Personalsituation etwas verbessert werden. Respekt an das Trainerteam und den Spielleiter der U13, Thomas Bogner, die immer aus der Situation das Beste machten und das Gefüge U13 somit in Balance hielten.

U13-2 KG: JFG Reichswald 09 - (SG) SV Leerstetten 4:2 (2:1)

Einen versöhnlichen Ausklang mit 2 Siegen in Folge gab es bei den jüngsten JFG Kickern. Mit einem Erfolg in die Winterpause zu gehen, das wünscht sich jede Mannschaft. Da die Mannschaft ohne Wertung antrat, wir sie in der BFV Tabelle natürlich mit 0 Punkten geführt, in der inoffiziellen Tabelle, in der alle Ergebnisse und Punkte einfließen, belegt die Truppe um die Trainer Cuesta/Wölfel mit 9 Punkten einen guten 5. Platz noch vor dem TSV Ochenbruck! Ein großes Kompliment an alle!

Alle Ergebnisse im Überblick:

- U19: (SG) TSV Freystadt - JFG Reichswald 09 0:0 (0:0)

- U17-1: (SG) SC Pollanten - JFG Reichswald 09 0:5 (0:3)

- U17-2: TSV Kornburg - JFG Reichswald 09 1:4 (1:0)

- U13-1: TSV 04 Feucht - JFG Reichswald 09 8:0 (3:0)

- U13-2: JFG Reichswald 09 - (SG) SV Leerstetten 4:2 (2:1)

sp

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 13. November 2022 09:57

ABC des Fußballs - Der Bericht zum 7. Spieltag der JFG

Für eine Vereinsführung und die Trainer mit ihren Betreuern ist es immer schön, wenn die gesteckten Saisonziel schon frühzeitig erreicht werden. Mit Ausnahme der U19, die aber noch alles selber in der Hand oder besser im Fuß hat und der U15, haben alle Mannschaften ihre gesteckten Ziele schon erreicht, zumindest was die Tabelle angeht. Fußballerisch war doch bei einigen Leerlauf und phasenweise auch Stillstand zu entdecken. Das ist natürlich nicht das, was man sich wünscht und wofür man Woche für Woche, Training für Training hinarbeitet. Immer wieder am fußballerischen ABC zu arbeiten, ist das tägliche Brot von Trainern und Spielern. Dribbling, Passspiel, Ballan- und mitnahme, Torschuss, Laufbereitschaft, Handlungsschnelligkeit.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 13. November 2022 09:51

Weiterlesen: ABC des Fußballs - Der Bericht zum 7. Spieltag der JFG

Ehrlicher Fußball - Der Bericht zum 6. Spieltag der JFG

Oft entscheiden die Kleinigkeiten ein wichtiges Spiel, so erklären uns die Trainer in den Profimannschaften jedes Wochenende ihren Erfolg oder Misserfolg. Das klingt dann oft so, als sein man gar nicht schlechter gewesen als der Gegner, aber … . Nur wenige, wie der Freiburger Christian Streich, sind auch mal bereit anzuerkennen, dass der Gegner halt deutlich besser war und dass eine Niederlage auch verdient ist. Ehrlichkeit aber tut allen gut und verbietet auch vage Ausreden.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 30. Oktober 2022 16:59

Weiterlesen: Ehrlicher Fußball - Der Bericht zum 6. Spieltag der JFG

Heimliche und unheimliche Erfolge Der Bericht zum 5. Spieltag der JFG

Ein fast perfekter Spieltag für die JFG: Vier von fünf angetretenen Mannschaften konnten ihre Spiele für sich entscheiden und somit wichtige Punkte für ihre Saisonziele einfahren. Oft stehen, nicht nur im Sport, allein die Sieger im Rampenlicht und genießen die öffentliche Aufmerksamkeit und Wertschätzung. Dies ist auch den Protagonisten zu gönnen. Trotzdem darf gerade im Jugendfußball nicht übersehen, dass sich Erfolg auch anders, differenzierter darstellen kann. Das Saisonziel einer Mannschaft muss nicht immer Meisterschaft und Aufstieg heißen. Gemessen an der Leistungsfähigkeit können Ziele auch bescheidener ausfallen, ohne dabei zweitklassig zu sein.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 23. Oktober 2022 15:01

Weiterlesen: Heimliche und unheimliche Erfolge Der Bericht zum 5. Spieltag der JFG

Was geht? Der Bericht zum 3. Spieltag der JFG

Am dritten Spieltag (von meistens nur 7 oder 8 Spieltagen) trennt sich in vielen Ligen bereits die Spreu vom Weizen. Auch wenn aufgrund der aktuellen Erkältungswelle schon wieder viele Spiele verlegt oder abgesetzt wurden, sehen wir, was in der jeweiligen Konstellation möglich ist. So können die Verantwortlichen der JFG feststellen, dass ihre U19 und U17 auf Kurs in Richtung Aufstieg sind und auch U15 und U13 der Klassenerhalt realistisch ist.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 16. Oktober 2022 14:22

Weiterlesen: Was geht? Der Bericht zum 3. Spieltag der JFG

Seite 1 von 45

Go to top