Menü
Aktuelle Seite: HomeD-Junioren (U13)D1

D1

U13-1 (10): TSV 1860 Weißenburg - JFG Reichswald 09 1:3 (0:0)

Auch nach dem Verfolgerduell zwischen den drittplatzierten Reichswäldern und dem Tabellenvierten aus Weißenburg bleibt die U13 nach dem 10. Spieltag weiterhin ungeschlagen und feierte den achten Saisonsieg. Dank der Durchschlagskraft im Angriff konnte man, aufgrund einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit, einen Rückstand noch in einen 3:1 Sieg umwandeln.

Der Matchplan ging in der ersten Halbzeit kaum auf, da die Defensive nicht entsprechend nachrückte. So gab es immer wieder große Freiräume für die Heimelf. Glück hatten die Gäste gleich in der ersten Minute, als ein Freistoß an der Latte des Gehäuses von Max Leykauf landete. Eine Minute später scheiterte Justin Lang nach einem Alleingang am gegnerischen Keeper. Die Reichswälder taten sich im weiteren Verlauf schwer ins Spiel zu finden und gingen in der Abwehr nicht so konzentriert wie gewohnt zu Werke. In der 6. Minute ging ein weiterer Ball der Hausherren knapp über den Kasten und in der 13. Minute erkannte der Schiedsrichter das 1:0 für Weißenburg wegen klarer Abseitsstellung nicht an. Drei Minuten vor dem Wechsel vergab zunächst erneut Lang die Führung der Reichswälder und auch Luca Bachmeier hatte im Nachschuss kein Glück. Das hatten die Gastgeber auch nicht, als ein Ball in der 29. Minute von Leykauf gerade noch an den Pfosten gelenkt werden konnte.

Schläfrig starteten die rotblauen auch in Halbzeit zwei. Nach einer Ecke in der 31. Minute brachte man den Ball nicht aus der Gefahrenzone und Weißenburg nutzte die technischen Schwächen der Hintermannschaft zur 1:0 Führung.

Nach dem kleinen Schock wachten aber die Reichswälder auf und spielten nun engagierter nach vorne. Torjäger Justin Lang setzte sich nach einem Popescu-Pass in der 34. Minute gegen drei Gegenspieler kraftvoll durch und nagelte die Kugel zum 1:1 in die Maschen. Sechs Minuten später bogen die Reichswälder dann auf die Siegerstraße ein. Nach einem Getümmel landete die Kugel im Strafraum bei Luca Bachmeier, der zum 2:1 einnetzte. Reichswald verwaltete nun die knappe Führung und wartete auf Kontergelegenheiten. Einen Schnitzer in der Abwehr nutzte dann erneut Torjäger Justin Lang zu seinem 17. Saisontreffer in der 47. Minute, als er alleine auf den Torhüter zulaufen durfte und diesen keine Chance ließ. Weißenburg konnte sich in der Schlussphase nicht mehr entscheidend durchsetzen und am Ende stand ein, aufgrund der körperlichen Überlegenheit und Durchschlagskraft im Sturmzentrum, letztlich nicht unverdienter Auswärtserfolg.

Da zu erwarten ist, dass der letzte Spieltag aufgrund des angesagten Wintereinbruches abgesagt wird, überwintern die Reichswälder trotz 8 Siege und 2 Remis wohl nur auf Platz 3, da der ASV Neumarkt im Spitzenspiel 1:0 gegen Wendelstein gewann und Wendelstein bereits ein Spiel mehr ausgetragen hat und einen Punkt vor den Reichswäldern auf Platz 2 rangiert, während Spitzenreiter ASV Neumarkt mit 2 Punkten Vorsprung auf die Reichswälder Herbstmeister wurde.

Für die JFG spielten:

Max Leykauf, Lars Schmidt, Rene Freund, Andi Beyerlein, Leon Below, Alex Popescu, Micha Weber, Luca Bachmeier, Justin Lang, Leon Meschner, Tom Jahn und Maxi Schönweiß.

ml

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 18. November 2018 09:01

U13-1 (9): JFG Reichswald 09 - ASV Neumarkt 1:1 (1:0)

Im Spitzenspiel der U13 Kreisliga Neumarkt Jura zwischen dem Tabellenführer ASV Neumarkt II und den rangdritten Reichswäldern gab es am Ende ein leistungsgerechtes Unentschieden. Die Reichswälder konnten sich ggü. dem schwachen Auftritt in Woffenbach wieder steigern und hielten gegen die spielstarken Gäste mit viel Zweikampf- und Laufbereitschaft dagegen.

In einem Spiel mit wenig Torchancen spielte sich das Geschehen meist zwischen den Strafräumen ab, wobei man dem ASV bis zur Mittellinie bewusst die Spielkontrolle überließ. Reichswalds Torjäger Justin Lang nahm in der 16. Minute ein Gastgeschenk des Oberpfälzer Torhüters an, der nach einem Rückpass den Ball nicht unter Kontrolle brachte, Lang ihm die Kugel abluchste und unbedrängt zum überraschenden 1:0 einschieben konnte. Bis zur Halbzeitpause verschoben die blauroten gut und konnten die Gäste weitestgehend vom eigenen Gehäuse fern halten. Einen Freistoß von Micha Weber kurz hinter der Mittellinie lenkte Neumarkts Keeper in der 29. Minute noch über die Latte.

In Halbzeit 2 war die Heimelf nicht mehr ganz so stark im Zweikampfverhalten und ging in der 33. Minute nicht konsequent zu Werke, wodurch Neumarkts Luca Grohmann im Nachschuss zum letztlich verdienten Ausgleich kam. Nachdem sich Alex Popescu in der 40. Minute gut im Strafraum durchkämpfte verpassten sowohl Tom Jahn als auch Maxi Schönweiß die Chance zur 2:1 Führung. Neumarkt drängte in der Schlussphase auf den Siegtreffer und erhielt nach einem völlig unnötigen Rückpass zum Reichswälder Torhüter, den dieser in die Hand nehmen musste, noch mal die Gelegenheit im Strafraum der Gastgeber den "Lucky Punch" zu setzen. Die Reichswälder konnten aber auch diese Situation klären, belohnten sich am Ende für ihren Defensivaufwand mit einem Zähler und brachten dem Spitzenreiter den ersten Punktverlust bei.

Somit bleibt man mit 7 Siegen und 2 Remis weiterhin im Rennen um die Meisterschaft in der Kreisliga Neumarkt.

Für die JFG spielten:

Max Leykauf, Lars Schmidt, Andi Beyerlein, Leon Below, Rene Freund, Luca Bachmeier, Alex Popescu, Micha Weber, Justin Lang, Maxi Schönweiß, Leon Meschner und Tom Jahn.

ml

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 11. November 2018 15:00

U13-1 (7): JFG Reichswald 09 - (SG) FSV Berngau 2:0 (0:0)

Zehn engagierte Minuten sollten der D1 der JFG Reichswald am Ende reichen um einen keinesfalls unterlegenen Gast aus Berngau am Ende mit 2:0 in die Knie zu zwingen. Zum Schluss zählen eben die Tore in einem Spiel und davon machte Reichswalds Torjäger Justin Lang in der 35. Und 38. Minute nach guter Einzelleistung deren zwei und Berngaus gute Gelegenheiten landeten zumeist knapp neben dem Pfosten.

Somit benötigte das Team vom Trainerteam Lang/Doss/Schiller nicht zum ersten Mal in dieser Saison das sog. "Matchglück" um im 7. Spiel den 7. Sieg einzufahren.

Die SG Berngau trat doch etwas stärker als eingeschätzt im Moor auf und war der Heimelf in Halbzeit eins überlegen. Die Reichswälder kamen überhaupt nicht ins Spiel und sahen sich zumeist in die eigene Hälfte gedrängt. Offensivfußball bei den Reichswäldern in der ersten Halbzeit hingegen Fehlanzeige. Entweder wollten einige Akteure nicht oder sie konnten an diesem Tage nicht. Lediglich ein Alleingang von Justin Lang auf den Torwart nach einem Berngauer Abwehrfehler war zu verzeichnen, der aber nicht zum Erfolg führte. Ein deutliches Chancenübergewicht hingegen bei den Berngauern, deren Torabschlüsse in Halbzeit 1 allerdings meist knapp neben dem Tor landeten und die Reichswälder mit einem schmeichelhaften 0:0 in die Pause gehen konnten.

Nach einer ordentlichen Kabinenpredigt kamen die Jungs um Kapitän Alex Popescu wie ausgewechselt aus der Kabine. Endlich setzten sie die gegnerischen Abwehr unter Druck, nisteten sich in der gegnerischen Hälfte ein und kamen dabei auch zu Torchancen. Insbesondere Leon Meschner und Alex Popescu zeigten Spielfreude und generierten einige gute Möglichkeiten für die Reichswälder. Daher haben sich die rot-blauen in dieser Phase zumindest die beiden Treffer verdient und konnten sich auf die aktuelle Treffsicherheit ihres Torjägers Justin Lang verlassen.

Nun kam Berngau nicht mehr ins Spiel und geriet durch die beiden Gegentreffer auf die Verliererstraße. Reichswald ließ nach einer Dreiviertelstunde allerdings wieder nach und Berngau übernahm wieder die Initiative. Die Reichswälder leisteten sich nach wie vor den ein oder anderen Schnitzer wurden aber nicht dafür bestraft, wonach am Ende ein glücklicher 2:0 Sieg zu Stande kam, da man vor dem Gehäuse dann doch effektiver war als die Oberpfälzer.

Nach den Herbstferien, die die U 13 zur Regeneration nutzt, sollte die Formkurve aber dann langsam wieder nach oben gehen, wenn es am 10.11. zum Spitzenspiel gegen den ASV Neumarkt kommt und im Anschluss die Duelle gegen die Verfolger Weißenburg und JFG Neumarkt auf dem Spielplan stehen.

Für die JFG spielten:

Max Leykauf, Lars Schmidt, Andreas Beyerlein, Leon Below, Micha Weber, Maxi Schönweiß, Rene Freund, Leon Meschner, Alexander Popescu und Justin Lang.

ml

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 31. Oktober 2018 14:38

U13-1 (6): JFG Hopfenland - JFG Reichswald 09 0:3 (0:1)

Nur nicht stolpern, dem Spitzenreiter Neumarkt auf den Fersen bleiben und die Verfolger weiter auf die Distanz halten, so lautete die Devise beim Auswärtsspiel der D 1 bei der JFG Rothsee Süd.

Auf dem eher kleineren Spielfeld, ähnlich eines großen E-Jugendfeldes, taten sich die Reichswälder zu ungewohnter Spielzeit von Beginn an schwer ihr Kombinationsspiel aufzuziehen. Ungewohnte technische Mängel und das Verfehlen des Balles gehörten in der ersten Halbzeit beinahe schon zur Tagesordnung, so dass nicht mehr als ein Gebolze entwickelte. Reichswald konnte an die starke Leistung gegen Wendelstein zu keiner Zeit anknüpfen, wonach ein zerfahrenes Spiel zu Stande kam. Zumindest konnten sie sich auf ihren Torjäger Justin Lang verlassen, der nach Pass von Popescu die Gäste mit einem platzierten 20-m Schuss in der 10. Minute in Führung brachte. Nach einer Viertelstunde musste dann Keeper Max Leykauf sein Können beweisen, als er bei einem Flachschuss gut reagierte. Torchancen blieben im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit eher Mangelware, da die Reichswälder Abwehr gut stand, aber dafür in der Offensive nichts zu Stande brachte.

Ein wenig besser wurde es dann in Halbzeit zwei, als die zuletzt starken Micha Weber und Alex Popescu langsam besser ins Spiel fanden und wieder mehr Zweikämpfe für sich entscheiden konnten. Es dauerte aber bis zur 48. Minute, ehe Justin Lang dem Libero den Ball abluchste und die Kugel durch Keepers Beine zum 2:0 in die Maschen schob.

Zu den Besten der Reichswälder zählten noch Andi Beyerlein, der gefühlt 100 % seiner Zweikämpfe gewann und Lars Schmidt, der die Fehler seiner Vorderleute souverän ausbügelte. Demnach war auch die 2:0 Führung nicht mehr in Gefahr und Justin Lang markierte nach einem Weber-Freistoß ungedeckt seinen 10. Saisontreffer fünf Minuten vor dem Ende.

Alles in allem konnten etliche Reichswälder nicht an ihre Form der letzten beiden Spiele anknüpfen, wonach es wieder einer Leistungssteigerung bedarf, um gegen dann direkte Verfolger wieder besser auszusehen.

Für die JFG spielten:

Max Leykauf, Lars Schmidt, Andi Beyerlein, Leon Below, Maxi Schönweiß, Rene Freund, Alex Popescu, Micha Weber, Justin Lang, Leon Meschner und Tom Jahn.

ml

Zuletzt aktualisiert am Samstag, 20. Oktober 2018 15:16

U13-1 (5): JFG Reichswald 09 - JFG Wendelstein 3:1 (1:1)

In einem sehenswerten Spitzenspiel der U13 Kreisliga NM-Jura zwischen der zweitplatzierten JFG Wendelstein II und der punktgleichen JFG Reichswald setzte sich am Ende die Heimelf aufgrund ihrer kämpferischen und läuferischen Leistung verdient mit 3:1 durch.

Vor zahlreich mitgereisten Wendelsteiner Anhängern ging das spielstarke und technisch versierte Team von Trainer Jens Wolf nach einem Freistoß in den Strafraum per Kopf bereits in der 3. Minute in Führung, nachdem die Abwehr der Heimelf anscheinend noch mit den Gedanken in der Kabine war. Die Reichswälder setzten aber danach die vom Trainerteam geforderte Leidenschaft zunehmend um, kämpften sich zurück in die Partie und legten ein hohes läuferisches Pensum an den Tag. Nachdem Justin Lang freistehend vor dem Keeper scheiterte vollstreckte Rene Freund den Nachschuss zum 1:1 in der 11. Minute.

Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, der sich zumeist zwischen den Strafräumen abspielte. Insbesondere das Reichswälder Mittelfeld, allen voran der erneut lauf- und zweikampstarke Alex Popescu und Micha Weber störten immer wieder erfolgreich das Wendelsteiner Aufbauspiel. Mit einem leistungsgerechten Remis ging es in die Kabinen.

Den besseren Start in Halbzeit 2 erwischte dann die Heimelf. Einen 18-m Freistoß jagte Justin Lang ins Tordreieck und markierte 3 Minuten später nach mustergültigen Pass vom eingewechselten Youngster Luca Bachmeier das 3:1. Ebenfalls nur zwei Minuten später hätte der Reichswälder Torjäger gar das 4:1 markieren können, als sein Kopfball nach einer Popescu-Ecke am Querbalken landete. Dies wäre aber dann wohl etwas schmeichelhaft gewesen in einem weitestgehend ausgeglichenen Spiel. Die Wendelsteiner brauchten danach eine Weile um sich vom Rückstand zu erholen und diktierten erst ab der 45. Minute das Spielgeschen wieder. Reichswald kam nicht mehr wie gewohnt in die Zweikämpfe und sah sich vermehrt in die eigene Hälfte gedrängt. Doch auch die Reichswälder Abwehrspieler um Abwehrchef Lars Schmidt ließen kaum noch gute Einschussmöglichkeiten zu, bzw. Wendelstein war im Strafraum nicht konsequent genug um noch einmal zum Anschlusstreffer zu kommen. So stand am Ende nach Reichswalds bester Saisonleistung ein nicht unverdienter 3:1 Erfolg, welcher das Team zumindest für eine Nacht auf Tabellenposition 1 beförderte.

Hervorzuheben ist noch die faire Umgangsweise der sympathischen Truppe der JFG Wendelstein die letztlich den Sieg der Reichswälder mit Anerkennung honorierten was zwischenzeitlich im D-Jugendbereich leider nicht mehr selbstverständlich ist. In dem 2007er Jahrgang der "Blues", die körperlich gegen die älteren Reichswälder etwas unterlegen waren, steckt viel Zukunftspotential und auch Niederlagen sind bekanntlich hilfreich für die Weiterentwicklung eines Teams.

Für die JFG Reichswald 09 spielten:

Max Leykauf, Lars Schmidt, Leon Below (16. Tom Jahn, 31. Luca Bachmeier, Andi Beyerlein (42. Leon Below), Maxi Schönweiß (31. Maxim Lentner), Micha Weber, Alexander Popescu, Rene Freund und Justin Lang.

ml

Zuletzt aktualisiert am Samstag, 13. Oktober 2018 09:08

Seite 1 von 2

Go to top