Menü
Aktuelle Seite: Home

Harte Brocken und echte Prüfsteine - Die Bilanz zum 20.Spieltag der JFG

Nachdem bereits am Donnerstag die U13 den Aufstieg in die BOL perfekt machte, ging es mach am drittletzten Spieltag noch mal für einige Teams um Platzierungen und Saisonziele. Dabei warteten als Gegner einige Tabellenführer und weitere Aufstiegsaspiranten. Solche Aufgaben positiv anzugehen ist die Vermittlung der Trainer, da diese Spiele ja auch immer unter dem eigenen Anspruch gesehen werden können und ein Stück weit die Frage beantworten, wie weit sich das eigene Team in den letzten Monaten entwickelt hat. In diesem Sinne also echte Prüfsteine.

Den Anfang machte wieder die U19, die im Derby die (SG) FSV Oberferrieden zu Gast hatte und damit die ehemalige JFG Burgthann mit ihrem herausragenden 2000er Jahrgang. Im Hinspiel musste man sich nach ausgeglichenem Match unglücklich mit 1:3 geschlagen geben. Die Vorzeichen standen diesmal nicht so gut, da mit Basti Dambaur der Kapitän und Anker dieser Mannschaft verletzungsbedingt passen musste.

Derbycharakter hatte dieses Match dann allerdings keinen vor sage und schreibe 14 Zuschauern. Eher wurde man an ein Testspiel im Hochsommer erinnert, in dem lieber weniger als mehr gelaufen wurde. Die Luft schien bei beiden Mannschaften raus, man kennt sich auch zu gut und tut mal lieber niemandem weh. So gibt es über dieses Spiel auch nichts Nennenswertes zu berichten, außer dass nach einem zwischenzeitlichen 0:2 am Ende ein leistungsgerechtes 2:2 stand. Dies ist bereits das dritte Remis in Folge und positiv ausgedrückt hat das Team seit dem 13.04. nicht mehr verloren.

Im letzten Saisonspiel in einer Woche gegen den SV Unterreichenbach wird es noch mal zur Sache gehen, da die Schwabacher unbedingt in die BOL aufsteigen wollen und noch jeden Punkt brauchen.

Die U17 hat unter der Woche mit einem hochverdienten 5:2 Sieg gegen den direkten Konkurrenten um den Aufstieg in die Kreisliga, den SV Unterferrieden, drei big points eingefahren. Dennoch fehlt immer noch ein Punkt auf den begehrten fünften Tabellenplatz. Deshalb ist in dieser Phase jeder Punkt gold wert. Mit dem ungeschlagenen und punktverlustfreien Tabellenführer TSV Meckenhausen kam da ein schier unbezwingbarer Gegner oder eben ein echter Prüfstein. Erschwerend kam hinzu, dass die direkte Konkurrenz bereits am Freitag gepunktet hat und mit Marcel Schröder ein Torgarant der letzten Spiele verletzt ausfiel. Trotzdem lieferte das Team eine starke Leistung ab und hielt das Spiel lange offen. O-Ton Trainer Marcel Diaco: “ Waren über 60 Minuten klar die bessere Mannschaft aber haben es leider verpasst das 2 oder 3 Tor zu machen. Dann ging uns leider bisschen die Puste aus und konnten leider von der Bank auch nichts mehr nachlegen.“ Kopf hoch Jungs, das Ziel „Aufstieg“ ist noch immer greifbar nahe!

Der Aufstieg in der U15 Kreisliga ist nicht mehr realisierbar, aber eine gute Abschlussplatzierung schon. Mit dem SC04 Schwabach stand am Samstag ein Gegner an, gegen den noch eine Rechnung offen war. Das Hinspiel wurde erst vor einigen Wochen unglücklich mit 0:1 verloren und im Kreispokalhalbfinale schied man gegen die Goldschlägerstädter im 11-Meter-Schießen aus. Gründe genug, das Ding diesmal zu drehen. Doch die dünne Personaldecke mit zusätzlich vielen Verletzten traf diesmal auch die erste U15. Das Spiel musste deshalb abgesagt werden, einen Ausweichtermin wird es aufgrund des engen Spielplans leider nicht mehr geben.

Gegen den Tabellennachbarn FC Möning musste die U15-2 ran, die zuletzt unter großen Personalsorgen litt. Erneut mit nur 11 Spielern, keinem Torwart und der Unterstützung durch 3 D-Jugendlichen angetreten, setzte es eine böse 2:11 Schlappe. Mit soviel Unzuverlässigkeit werden das noch vier schwere Spiele, denn eigentlich ist man so nicht mehr konkurrenzfähig.

Nach dem Aufstieg gegen den ungeschlagenen Tabellenführer ASV Neumarkt antreten zu dürfen, dieses Regiebuch kann man nicht besser schreiben und ja, es ist ein echter Prüfstein für unsere U13! Die Oberpfälzer wollte, wenn auch nicht aufstiegsberechtigt, zeigen, wer die beste Mannschaft in dieser Liga ist. Eine Lehrstunde in Sachen Kombinationsfußball wurde der U13-1 beim souveränen Spitzenreiter ASV Neumarkt II dann auch erteilt. Zwei Tage nach dem 10:0 Kantersieg gegen den SC Schwabach kam der BOL-Aufsteiger der JFG Reichswald, ohne seinen Spielmacher Alexander Popescu, gegen den spielstarken Jahrgang 2007 des ASV so gar nicht in die Partie. Obwohl zumeist ein Jahr älter und körperlich überwiegend überlegen, fehlte es den JFGlern an der nötigen Zweikampfbereitschaft, wonach man grundsätzlich dem Gegner hinterherlief. Stets hatte man den Eindruck, dass die Neumarkter sowohl in der Defensive, als auch in der Offensive zwei Spieler mehr auf den Platz hatten. Die Gastgeber kombinierten sich immer wieder durch die dicht gestaffelte aber nicht konsequente Reichswälder Abwehr und erzielten folgerichtig in der 18. und 23. Minute die Treffer zum 2:0. Den einzigen vernünftigen Ball in die Sturmspitze nahm Justin in der 28. Minute auf, ließ seine beiden Bewacher stehen und verkürzte auf 1:2. Anstatt nach einer Halbzeitpredigt mehr Elan an den Tag zu legen, kassierten die JFler prompt das 3:1 und somit die Vorentscheidung, weil man insbesondere im Mittelfeld am heutigen Tage zu schwach agierte, um noch mal den Anschluss erzielen zu können. Die Tore zum 4:1 und 5:1 legte man den Gastgebern dann auch noch selbst auf, wonach am Ende eine völlig verdiente Niederlage zu Buche stand und man sogar noch froh sein konnte, nicht noch höher unter die Räder zu kommen.

Mit der Niederlage rutschte man wieder auf Platz drei zurück und muss sich in den letzten beiden schweren Saisonspielen gegen die aufstrebenden Weißenburger und die JFG Neumarkt noch mal steigern, um nicht sogar als Viertplatzierter die Runde zu beenden. Da die die zweitplatzierte und punktgleiche JFG Wendelstein aber am nächsten Spieltag auch gegen den ASV Neumarkt ran muss ist das Rennen um die Vizemeisterschaft aber immer noch offen.

Einen vergleichsweise leichteren Gegner hatten die jüngsten JFGler der U13-2 mit der (SG) DJK-SV Berg zu Gast. Die Überraschungsmannschaft des Trainergespanns Tschiesche/Reiner/Sandner hat in ihrer Entwicklung so große Fortschritte gemacht, dass der Ausgang der Saison jetzt schon als Erfolg zu werten ist. Nach gutem Spiel wurde die DJK-SV Berg mit einem 2:0 auf Distanz gehalten. Die restlichen drei Spiele gehen gegen Mannschaften, die alle hinter der JFG in der zweiten Tabellenhälfte stehen. Dennoch gilt es diese Spiele erst mal erfolgreich zu gestalten, was ja oft auch eine Charakterfrage ist.

Hier noch einmal alle Resultate:

- U19 : JFG Reichswald 09 - (SG) FSV Oberferrieden 2:2 (0:1)

- U17 : JFG Reichswald 09 - (SG) TSV Meckenhausen 1:2 (1:0)

- U15-1: SC 04 Schwabach - JFG Reichswald 09 Nichtantrtitt JFG

- U15-2: JFG Reichswald 09 - FC Möning 2:11 (2:4)

- U13-1: ASV Neumarkt - JFG Reichswald 09 5:1 (2:1)

- U13-2: JFG Reichswald 09 - (SG) DJK-SV Berg 2:0 (0:0)

sp

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 19. Mai 2019 13:14

U13-1 (20): ASV Neumarkt - JFG Reichswald 09 5:1 (2:1)

Eine Lehrstunde in Sachen Kombinationsfußball wurde der U13-1 beim souveränen Spitzenreiter ASV Neumarkt II erteilt. Zwei Tage nach dem 10:0 Kantersieg gegen den SC Schwabach kam der BOL-Aufsteiger der JFG Reichswald, ohne seinen Spielmacher Alexander Popescu, gegen den spielstarken Jahrgang 2007 des ASV so gar nicht in die Partie. Obwohl zumeist ein Jahr älter und körperlich überwiegend überlegen, fehlte es den JFGlern an der nötigen Zweikampfbereitschaft, wonach man grundsätzlich dem Gegner hinterherlief. Stets hatte man den Eindruck, dass die Neumarkter sowohl in der Defensive, als auch in der Offensive zwei Spieler mehr auf den Platz hatten. Die Gastgeber kombinierten sich immer wieder durch die dicht gestaffelte aber nicht konsequente Reichswälder Abwehr und erzielten folgerichtig in der 18. und 23. Minute die Treffer zum 2:0. Den einzigen vernünftigen Ball in die Sturmspitze nahm Justin in der 28. Minute auf, ließ seine beiden Bewacher stehen und verkürzte auf 1:2.

Anstatt nach einer Halbzeitpredigt mehr Elan an den Tag zu legen, kassierten die JFler prompt das 3:1 und somit die Vorentscheidung, weil man insbesondere im Mittelfeld am heutigen Tage zu schwach agierte, um noch mal den Anschluss erzielen zu können. Die Tore zum 4:1 und 5:1 legte man den Gastgebern dann auch noch selbst auf, wonach am Ende eine völlig verdiente Niederlage zu Buche stand und man sogar noch froh sein konnte, nicht noch höher unter die Räder zu kommen.

Mit der Niederlage rutschte man wieder auf Platz drei zurück und muss sich in den letzten beiden schweren Saisonspielen gegen die aufstrebenden Weißenburger und die JFG Neumarkt noch mal steigern, um nicht sogar als Viertplatzierter die Runde zu beenden. Da die die zweitplatzierte und punktgleiche JFG Wendelstein aber am nächsten Spieltag auch gegen den ASV Neumarkt ran muss ist das Rennen um die Vizemeisterschaft aber immer noch offen.

ml

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 19. Mai 2019 09:12

U13: Aufstieg in die Berzirksoberliga!!!

Gratulation an die U13 Kreisligamannschaft und das Trainerteam Markus Lang / Marco Doss / Sebastian Schiller. Nach einem 10:0 Kantersieg im Nachholspiel gegen den SC 04 Schwabach ist der Aufstieg in die BOL, der höchsten Spielklasse für die D-Jugend, bereits drei Spieltage vor Saisonende perfekt gemacht! Dies ist der erste Aufstieg in die BOL in der 10 jährigen Geschichte der JFG Reichswald 09.

Der Verein ist stolz auf seine Jungs und ihre sportliche Leistung.

sp

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 16. Mai 2019 21:08

U13-1 (NHS): JFG Reichswald 09 - SC 04 Schwabach 10:0 (5:0)

Im Nachholspiel gegen den Drittletzten aus Schwabach konnte die D1 den theoretischen Aufstieg in die Bezirksoberliga perfekt machen.

Bereits beim Aufwärmen merkte man dass die Jungs heute heiß sind, was sich mit dem Anpfiff von Schiedsrichter Kurt Meier fortsetzte. Es dauerte lediglich 25 Sekunden ehe Justin Lang einen Ball aus 15 Metern gegen überwiegend überforderte Gäste in die Maschen setzte. In der 12. Minute netzte der Reichswaldtorjäger zum zweiten Mal ein, nachdem er seinen Gegenspieler davonlief. Maxim Lentner setzte sich in der 17. Minute nach Doppelpass mit Lang im Alleingang ab der Mittellinie durch und erhöhte auf 3:0. Nach Pass von Micha Weber erhöhte Lang in der 26. Minute auf 4:0, ehe Maxi Schönweiß sich über rechts durchsetzte und aus spitzem Winkel den 5:0 Halbzeitstand markierte.

Nach der Halbzeit ging das Schützenfest gleich munter weiter. Justin Lang per Hacke zum 6:0. Mit einem trockenen Schuss von links markierte der eingewechselte Leon Below das 7:0, bevor erneut Justin Lang das 8:0 mit seinem 33. Saisontreffer markierte. Ebenfalls per Solo erzielte Youngster Luca Bachmeier in der 47. Minute das 9:0, ehe Leon Below in der 51. den 10:0 Endstand herstellte. Durch viele Wechsel und Umstellungen kamen die Schwabacher in der Schlussphase noch zu einer Einschussmöglichkeit, die Max Leykauf parieren konnte und Luca Bachmeier verhinderte per Kopf auf der Linie kurz vor Schluss noch den Ehrentreffer.

Mit dem Sieg haben die Reichswälder 3 Spieltage vor Saisonende 11 Punkte Vorsprung auf die nächste aufstiegsberechtigte Mannschaft und schoben sich zudem an der JFG Wendelstein II vorbei wieder auf den zweiten Tabellenplatz, den man bis zum Saisonende nicht mehr hergeben will. Allerdings sollte hierfür Alexander Popescu wieder mit von der Partie sein, der verletzungsbedingt in der 12. Minute ausgewechselt werden musste.

ml

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 16. Mai 2019 20:54

Auf der Zielgeraden - Die Entscheidungen nahen! Die Bilanz zum 19. Spieltag der JFG

Die Jugendligen im Kreis Neumarkt/Jura sind auf die Zielgerade eingebogen, viele Entscheidungen um Auf-und Abstiege stehen in den nächsten drei Wochen an. In keiner Liga, in der die JFG Mannschaften spielen, ist schon eine Entscheidung gefallen. Dies verspricht noch viel Spannung!

Erfreulicherweise spielt kein Team der JFG Reichswald 09 um den Abstieg, das war nicht immer so und ist deswegen auch nicht so selbstverständlich. Die Aufstiegsambitionen beenden musste nach einer 0:2 Niederlage beim Spitzenreiter die U15 Kreisligamannschaft, während der U13 dieser fast nicht mehr zu nehmen ist. Am meisten Spannung ist noch in der U17 Kreisklasse, in er nach Tabellenführer TSV Meckenhausen unser Team die zweitbeste Rückrundenmannschaft stellt.

Zum einzigen Mal in dieser Spielzeit musste die U19 am Sonntag Vormittag ran, und zwar in Hilpolststein bei der JFG Rothsee Süd. Um den angestrebten 4. Tabellenplatz noch zu erreichen, sollte ein Auswärtserfolg her, zumal aus dem Hinspiel noch eine Scharte auszuwetzen war. Doch die Umstände für einen Erfolg waren nicht gerade ideal, da gleich 5 Spieler ausfielen, sodass mit Jannik Seipel ein U17 Spieler aushelfen musste. Die Partie bot wenig Höhepunkte in der ersten Hälfte, meist spielte sich das Geschehen im Mittelfeld ab, Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Zu Beginn des zweiten Durchgangs erhöhten dann die Reichswälder das Tempo und es kamen mehrfach gute Situationen zum Abschluss zustande, in denen dann aber, wie so oft in dieser Situation, die letzte Konsequenz und der letzte Zug zum Tor fehlten. In der 70. Minute dann endlich der Führungstreffer. Nach schöner Vorarbeit von Plentinger und Dauth vollstreckte Yannick Dambaur per Kopf. Doch die Freude über die Führung währte nur zwei Zeigerumdrehungen und eine Unachtsamkeit in der Abwehr nutzte der beste Torschütze der Liga zu seinem 17. Saisontor. Mit diesem Ergebnis waren wohl die Akteure auf dem Platz zufrieden, denn der letzte Punch fehlte an diesem Tag. So pfiff der Schiedsrichter auch pünktlich ein Spiel ab, das eher als mäßig bezeichnet werden muss. Allerdings darf nicht übersehen werden, dass nach einer englischen Woche und den vielen Ausfällen, doch ein paar Körner am Ende fehlten. Abschließend zur Saison stehen nun noch zwei Heimspiele gegen FSV Oberferrieden und SV Unterreichenbach an. Da kommen noch mal zwei richtig gute Mannschaften mit Ambitionen und für uns gute Gelegenheiten für einen gelungenen Saisonabschluss.

Das Spiel der U17 wurde auf den Montag verschoben, da es am Sonntag zu viele Ausfälle gab. Im Kampf um die direkte Qualifikation zur Kreisliga war der Tabellenfünfte SV Unterferrieden zu Gast. Vor ca. 50 Zuschauern entwickelte die Mannschaft sofort Druck und die Entschlossenheit , den Dreier zu holen war deutlich zu spüren. Unterferrieden war sichtlich beeindruckt und leistete sich immer wieder Fehler, die von den JFG Stürmern in der ersten Halbzeit konsequent bestraft wurden. So konnten Niklas Weber und Marcel Schröder für den sicheren 3:0 Pausenstand sorgen. In Durchgang zwei schlichen sich dann immer wieder Nachlässigkeiten, aber mit Jonas Dresel als Antreiber im Mittelfeld wurde immer im richtigen Moment für eine Tempoverschärfung gesorgt. Am Ende stand ein ungefährdeter 5:2 Erfolg, mit dem man bis auf einen Punkt an diesen angestrebten Tabellenplatz herankommt. Am kommenden Spieltag steht mit TSV Meckenhausen als ungeschlagenem Tabellenführer allerdings eine sehr schwierige Aufgabe an. Wenn die Aufgabe ähnlich konzentriert und engagiert angegangen wird, kann allerdings auch dort eine Überraschung gelingen.

Mit 0:2 verloren die U15 Kreisligisten ihr Auswärtsspiel gegen Tabellenführer JFG Rothsee Süd. Durch Verletzungen und Krankheiten dezimiert konnte nur mit 12 Mann angereist werden und es kam noch schlimmer. Weitere Verletzungen im Spiel zwangen das Team von Brenner/Popescu mit nur 9 Spielern am Ende Schlimmeres zu verhindern. Den Aufstieg selber wird das Team nicht mehr schaffen, aber den Aufsteiger kann es noch machen, da mit dem SC 04 Schwabach der zweite Aufstiegsaspirant gegen uns spielt und seine BOL Fähigkeit erst mal auf den Platz bringen muss. Eine nochmal reizvolle Aufgabe und gleichzeitig die Chance Platz 3 noch zu erreichen.

Einen erfreulichen Auswärtssieg feierte die U13-2 mit einem 3:1 gegen die JFG Region Sulztal. Die zuletzt arg gebeutelte Truppe von Schneider/Taschka wurde unterstützt aus der Kreisligamannschaft un der U13-1. Obwohl schon früh in Rückstand, drehte David Peter mit einem Doppelpack das Spiel schon vor der Pause, ehe Justin Britting den Sack kurz vor Spielende zu machte. Perfektes Auswärtsspiel! Der Sieg gegen den Tabellensechsten sichert mit nunmehr 20 Punkten den Platz im Mittelfeld.

Zu später Stunde um 17:00 Uhr hatte die U13-1 den BSC Woffenbach in der Kreisliga zu Gast. Die Woffenbacher spielen als BOL Absteiger eine eher schwach Saison, während das Team um die Trainer Lang/Doss/Schiller durch stabile Leistungen bisher verdient auf Platz 2 und damit auf einem Aufstiegsplatz stehen.

Nach dem lustlosen Auftritt in Berngau forderte das Trainertrio von seinen Jungs eine bessere Einstellung und mehr Kampf- und Teamgeist um wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren. Die Reichswälder nahmen von Beginn an das Heft in die Hand und ließen die Gäste mit gutem Angriffspressing, insbesondere durch Maxim Lentner und Maxi Schönweiß kaum zur Entfaltung kommen. Sowohl Justin Lang, als auch Alexander Popescu tauchten in der Anfangsphase zwei Mal alleine vor dem Gästetorhüter auf, der jedoch mit guten Paraden einen frühen Rückstand verhinderte. In der 8. Minute war es dann aber soweit. Ein weiter Einwurf von Andi Beyerlein landete bei Alexander Popescu, der sich geschickt über links durchsetzte und auf Justin Lang nach innen passte, der keine Mühe mehr hatte den Ball zum 1:0 über die Linie zu drücken. Die Reichswälder drückten bis zur 20. Minute weiter auf das zweite Tor, ehe man ein wenig den Faden verlor, defensiv nicht mehr gut stand und Woffenbach zu Konterchancen kam. Richtig gefährlich für Keeper Max Leykauf wurde es allerdings nicht, da seine Vorderleute , allen voran Rene Freund und Lars Schmidt, im letzten Moment noch klären konnten. In der zweiten Hälfte entwickelte sich zunächst ein offenes Spiel, in welchem die JFGler aufgrund kurzfristiger Verletzungen oft umstellen mussten. Nachdem man die Defensive verstärkte und wieder mehr Zweikämpfe gewann wurde es auch vorne wieder gefährlicher, was auch am eingewechselten Youngster Luca Bachmeier lag, der in der 47. Minute auf Justin Lang durchsteckte, der seinen Gegenspieler stehen ließ den Torwart umkurvte und sicher zum 2:0 einschob. Die Gegenwehr der Oberpfälzer war nun gebrochen. Den Schlusspunkt setzte dann erneut Justin Lang mit seinem 28. Saisontreffer, als Alex Popescu geschickt in die Gasse auf Luca Bachmeier spielte und dieser den Ball mustergültig auf Justin Lang passte, der nur noch einschieben brauchte.

Am kommenden Donnerstag können die Reichswälder dann im Nachholspiel gegen den SC Schwabach in Winkelhaid den ersten Aufstieg einer JFG Reichswald Mannschaft in die BOL perfekt machen und auch an der aktuell zweitplatzierten JFG Wendelstein vorbeiziehen. Somit heißt das Ziel für die letzten 4 Spiele Vizemeisterschaft, was eine gelungene Saison abrunden würde.

Hier noch einmal alle Resultate:

- U19 : JFG Rothsee Süd - JFG Reichswald 09 1:1 (0:0)

- U17 : JFG Reichswald 09 - (SG) SV Unterferrieden 5:2 (3:0)

- U15-1: JFG Rothsee Süd - JFG Reichswald 09 2:0 (1:0)

- U15-2: JFG Region Sulztal - JFG Reichswald 09 1:3 (1:2)

- U13-1: JFG Reichswald 09 - BSC Woffenbach 3:0 (1:0)

- U13-2: JFG Reichswald 09 - JFG Neumarkt verlegt auf 21.05.

sp

Zuletzt aktualisiert am Montag, 13. Mai 2019 20:57

Seite 1 von 34

Go to top