Menü
Aktuelle Seite: Home

U19 Mannschaft 2018/2019

U19 18 19

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 26. September 2018 16:49

U13 Wüstenrot-Cup: FV Röthenbach b.A. - JFG Reichswald 09 3:2 (2:2)

Gegen den erwartet starken Kreisklassenspitzenreiter FV Röthenbach b. Altdorf flog die U 13 der JFG letztlich nicht unverdient aus dem Wüstenrot-Cup, weil die Gastgeber letztlich mehr Engagement an den Tag legten, um in die nächste Runde einzuziehen.

Das Trainerduo Schiller/Lang veränderte die Startelf gegenüber dem Samstagsspiel, um auch im Pokal allen eine ausreichende Spielzeit zu gönnen. Gleich die erste Ballaktion nach dem Anpfiff ging dabei nach hinten los. Röthenbach lief die Gästeabwehr energisch an was zu einem Fehlpass zum Libero führte und Simon Frank konnte ungehindert zum 1:0 einschieben. In der Folgezeit erwies sich die zuletzt sattelfeste Reichswald-Defensive als äußert unsicher und konnte nach einem Fehlpass des Reichswalder Keepers froh sein nicht 0:2 in Rückstand zu geraten. Zwar hatte in der Offensive auch Justin lang zwei gute Einschussmöglichkeiten, was jedoch vorerst nicht zum Ausgleich führen sollte. Röthenbach erwies sich weiterhin als die zweikampfstärkere Mannschaft und legte mehr Einsatzwillen an den Tag als die Gäste. Nach einem Volleyschuss von Justin Lang in der 20. Minute kamen die Reichswälder dennoch zum nicht unverdienten Ausgleich. Doch direkt im Gegenzug wurde Jakob Schrödel nicht ausreichend attackiert und brachte die Gastgeber mit einem nicht zwingend unhaltbaren Fernschuss wieder mit 2:1 in Front. Reichswalds Offensive tat sich bis zur Halbzeit weiterhin schwer gegen die kompakte Röthenbacher Hintermannschaft Chancen zu kreieren. In der 29. Minute konnte Justin Lang sich geschickt gegen seinen Gegenspieler durchsetzen, passte quer auf den mitgelaufenen Rene Freund der keine Mühe hatte zum Ausgleich einzuschieben.

In der Halbzeit brachten die Einwechselspieler Jahn und Meschner dann etwas mehr Sicherheit ins Spiel und die Gäste erspielten sich ein leichtes Übergewicht. Dennoch hatte man Schwierigkeiten die schnellen Außenstürmer der Gastgeber in den Griff zu bekommen. Daraus resultierte auch das 3:2 in der 40. Minute. Dem Reichswälder Linksverteidiger rutschte der Ball durch, Tom Legl lief frei auf das Gästegehäuse zu und hatte keine Mühe den Ball in die vom Keeper frei gegebene lange Ecke zu schieben.

In den letzten 10 Minuten versuchten es die Gäste dann noch mit der Brechstange und man hätte durchaus noch Gelegenheiten zum Ausgleich gehabt. Doch es sollte an diesem Tage einfach nicht sein. Röthenbach zog, wenn auch etwas glücklich aber aufgrund der kämpferischen Leistung nicht unverdient in die nächste Runde ein. Somit ist das Kapitel Pokal, wie schon in der Vorsaison, bereits nach der 2. Runde wieder beendet. Dennoch können die Reichswälder in Sachen Einstellung und Aufstellung aus dieser Niederlage lernen und sich jetzt wieder auf die Punkterunde konzentrieren.

M.L

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 26. September 2018 08:36

U15-1 (2): JFG Reichswald 09 - JFG Neumarkt 1:0 (0:0)

In dem erwartet schweren Spiel konnte unserer etwas glücklich als Sieger vom Platz gehen. Beide Mannschaften versuchten immer wieder spielerisch Ihre Angriffe zu starten. Dies gelang Neumarkt zu Beginn besser. In der 10. Minute ein schöner Schnittstellenpass auf den Neumarkter Linksaußen, so dass dieser alleine vor unseren Torhüter auftauchte. Moritz konnte den Ball mit einer starken Fußabwehr zur Ecke klären. Nach einer schönen Kombination im Mittelfeld in der 17. Minute und eines gewonnenen 1:1 gegen den letzten Abwehrspieler der Neumarkter stand Yven alleine vor dem Gästekeeper, der den Abschluss stark hielt.

Die beiden Teams neutralisierten sich weitestgehend und so blieben weitere Höhepunkte in Hälfte 1 aus.

Die zweite Hälfte begann mit einer Tiefschlafphase unserer JFG. In der 37. Minute rettete Moritz wieder stark im 1:1. In der 41. Minute wollte unser Torhüter den Abstoß kurz zu Tim spielen, der rutschte Weg und der Gästestürmer lief alleine auf Moritz zu. Moritz parierte den Schuss überragend, der Nachschuss wurde geblockt und die Situation konnte bereinigt werden. Jetzt bekam unsere Mannschaft das Spiel wieder unter Kontrolle. Dies machte sich durch mehr Ballbesitz und zwei 100% Chancen bemerkbar. In 46. Minute lief Yven nach einem weiten Abschlag von Moritz auf den Gästetorhüter zu. In Bedrängnis schob er den Ball knapp rechts am Pfosten vorbei. Die nächste Chance wiederum durch Yven, nach einer starken Kombination im Mittelfeld kam Yven im Sechzehner zum Abschluss und schoss links am Tor vorbei. Aufgrund der vergebenen Chancen von beiden Seiten, sah es nach einem Unentschieden aus. In der 55.Minute dann das Tor des Tages, nach einem Freistoß aus dem Halbfeld konnte der Gästetorhüter den Ball nicht festmachen und nach einigen PingPong Aktionen im Gästestrafraum landete der Ball vor Oli´s Fuß. Oli´s Abschluss ging Richtung Eckfahne, der Torhüter war jedoch auf den Weg zurück in sein Tor und beförderte unglücklich den Ball ins eigene Netz. Neumarkt versuchte nochmal Druck aufzubauen. Unsere Mannschaft verteidigte die Angriffe der Neumarkter sehr gut und ließ keine weiteren Großchancen zu.

So stand nach 70. Minuten ein schmeichelhafter 1:0 Sieg zu Buche.

jb

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 23. September 2018 10:58

U13-1 (2): JFG Reichswald 09 - SV Unterreichenbach 4:0 (2:0)

Nachdem das U13 Spiel am ersten Spieltag gegen den SC Schwabach verlegt wurde, starteten die Jungs des Trainerteams Schiller/Doss/Lang erst eine Woche später in die neue Kreisligasaison.

Die Reichswälder ließen von Anfang an durch gutes Vorchecking keinen Zweifel aufkommen, wer die Partie letztlich gewinnen wollte und setzten sich in der gegnerischen Hälfte fest. Immer wieder kam man zu Abschlüssen belohnte sich jedoch in der Anfangsphase noch nicht mit Treffern. Erst in Minute 9, als Justin Lang nach Pass von Maxi Schönweiß erneut vor dem Keeper auftauchte schloss er trocken zur Führung ab. Mitte der ersten Halbzeit kamen die Unterreichenbacher dann etwas besser auf und versuchten es mit langen Bällen, so dass sich die Heimelf nicht entscheidend absetzen konnte. Jedoch stand die bislang doch etwas wacklige Defensive kompakt und konzentriert, so dass Keeper Max Leykauf nur einmal während des gesamten Spieles zu einer Aktion gezwungen wurde. Über die Außenbahnen ließen der erneut starke Tom Jahn und Lars Schmidt kaum etwas zu und Libero Leon Below gefiel mit gutem Stellungsspiel. Im Mittelfeld erkämpften sich allen voran Alex Popescu und Maxi Schönweiß immer wieder die Bälle um anschließend die Spitzen Lang, Meschner und Freund in Szene zu setzen.

Der schönste Spielzug der Gastgeber dann in der 26. Minute. Rene Freund schickte Alex Popescu auf die Reise, der anschließend mustergültig querlegte, so dass Justin Lang nur noch den Fuß zum 2:0 hinhalten musste.

Die Reichswälder stellten anschließend taktisch um und brachten Andi Beyerlein, der sich nahtlos an den Leistungen seiner Mitspieler orientierte. Nach der Halbzeit kamen dann die beiden Youngster des Jg. 2007 Maxim Lentner und Luca Bachmeier in die Partie und gefielen mit guten Offensivaktionen. Nach einer Ecke von Alex Popescu schraubte sich Rene Freund schulmäßig nach oben und erzielte mit einem herrlichen Kopfballtreffer das vorentscheidende 3:0. Unterreichenbach kam kaum noch aus der eigenen Hälfte und ein Angriff nach dem anderen rollte auf das Gästegehäuse. Lediglich die Chancenverwertung war an diesem Nachmittag bei den Gastgebern zu bemängeln. So stand man etliche Male alleine vor dem Tor der Unterreichenbacher, bzw. traf nur die Latte oder scheiterte an den beiden guten Torhütern der Gäste. Einen Schuss von Bachmeier konnte der Gästekeeper nur abklatschen und Alex Popescu donnerte die Kugel in der 40. Minute aus kurzer Distanz zum 4:0 in die Maschen. Kurz vor seiner Auswechselung versiebte Justin Lang noch einen an ihm verschuldeten 8 Meter in der 47. Minute und Maxim Lentner traf nur die Latte.

Alles in allem eine geschlossen starke Mannschaftsleistung auf der sich aufbauen lässt, um die intern gesteckten Ziele erreichen zu können.

ml

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 23. September 2018 10:54

Ein ganz normaler Spieltag?! - Die Bilanz zum 2.Spieltag der JFG Reichswald 09

Langsam schleicht sie sich wieder ein, die Normalität im Schul- und Arbeitsjahr, die Regelmäßigkeit im Trainingsbetrieb und auch die Ligen haben ihren wöchentlichen Rhythmus wieder aufgenommen. In den Mannschaften kristallisieren sich die Stammkräfte und Zuverlässigen heraus, die dem Team und dem Verein Halt und Perspektive geben. Es ist alle wieder ganz normal. Und doch sind es die kleinen Geschichten, die auch in dieser Phase das Besondere schreiben, die glücklichen Punkte, die man holt, das Gegentor in der letzten Minute, das den Punkt kostet oder das Tor des so langen glücklosen Stürmers. Jedes Spiel hatte wieder seine eigene kleine Geschichte – und die machen ja den Reiz und die Faszination im Sport aus.

Im ersten Flutlichtheimspiel wollte die U19 die unnötige Niederlage der Vorwoche wieder wettmachen und endlich ihre Spielstärke in Punkte umsetzen. Pünktlich zum Aufwärmen setzte der angekündigte Regen ein, einhergehend mit einem Temperatursturz. Der nasse Kunstrasenbelag war natürlich schwierig zu bespielen und die Bälle sprangen oft unberechenbar weg. Die JFG Rezattal war nach ihrer Auftaktniederlage hoch motiviert und wollte unbedingt die Punkte aus dem Moor entführen, doch die Männer um Kapitän Basti Dambaur hatten das Spiel von der ersten Minute an im Griff. Mehr Ballbesitz, bessere Zweikampfquote, mehr Tempo – alles sprach für unser Team. Für das erste Tor musste dann allerdings der gegnerische Torwart mithelfen, der den nassen Ball nicht richtig zu fassen bekam, so dass Rafi Plentinger in der 15. Minute abstauben konnte. Danach weiter das gleiche Bild, nur der letzte Ball war oft zu ungenau, oder der Moment des Abschluss wurde vertändelt. So ging man mit dem knappen Vorsprung in die Pause. In einem genialen Spielzug zeigten Okan Findik und Yannick Dambaur ihr ganzes Können und ihr blindes Spielverständnis. Ein exakter Schnittstellenball, ein genialer Laufweg und die nötige Geschwindigkeit ließen die Rezattaler in der Abwehr ganz schlecht aussehen. Das 2:0 in der 64. Minute fiel genau zu richtigen Zeitpunkt. Dass man auch Standards beherrscht, zeigte man in der 78. Minute durch ein Tor von Sven Rabus nach Eckball. Den Schlusspunkt markierte mit Lukas Thiem ein Joker, der sich mit seiner Dynamik und seinem Willen diesen Treffer mehr als verdient hatte. Unterm Strich ein hochverdienter Sieg. Die Hochkaräter in der Kreisliga kommen aber noch!

Einen Punkt verschenkt hat die U17 in der Kreisklasse gegen die DJK-SV Oberwiesenacker. Der wiedergenesene Leon Bachmeier konnte zwar in der 54. Minute, nach Führung der Oberpfälzer, den Ausgleich markieren. Aber ein Spiel dauert halt 80 Minuten! In der 79. Minute wurde dann eine Nachlässigkeit bestraft und man kehrte mit leeren Händen zurück. Nach zwei Auftaktniederlagen sollte am kommenden Sonntag gegen die DJK-SV Berg endlich ein Dreier eingefahren werden.

Erfolgreicher ist da zurzeit unser Kreisligist in der U15. Mit einem glücklichen 1:0 Sieg gegen die JFG Neumarkt gelang schon der zweite Sieg im zweiten Spiel (Eigener Bericht). Dies sollte den Mannen um Trainer Jochen Brenner und Harald Popescu die nötige Sicherheit geben, um in dieser Liga oben mitspielen zu können. Bereits am kommenden Dienstag geht es im Pokal mit einem Derby in Feucht beim TSV weiter. Auch hier gilt es nochmal Selbstvertrauen zu tanken!

Etwas Tribut musste die U15-2 in ihrem dritten Spiel innerhalb einer Woche. Unterstützt von einigen D Junioren kassierte man ebenfalls in der letzten Minute gegen die JFG Neumarkt II noch das zweite Tor und damit eine weitere Heimniederlage. Personell ist nur leichte Entspannung in Sicht, da ein weiterer Spieler am kommenden Freitag zum ersten Mal für die JFG auflaufen darf. Bei den Verletzten muss man noch etwas Geduld haben. Dennoch sollte in Oberwiesenacker etwas möglich sein!

Die U13-1 feierte eine souveränen 4:0 Heimsieg gegen den SV Unterreichenbach, der bei besserer Chancenverwertung auch deutlicher hätte ausfallen können (Eigener Bericht). Da das erste Spiel verlegt wurde, war dies für die Truppe von Markus Lang das erste Ligaspiel und ein deutliches Signal an die Konkurrenz. In dieser Liga ist einiges möglich! Leider fehlen auch in der KL inzwischen schon die Schiedsrichter. Das Thema Vereinsschiedsrichter wird wohl doch noch auf uns zukommen.

Hier noch einmal alle Resultate:

- U19 : JFG Reichswald 09 - JFG Rezattal 4:0 (1:0)

- U17 : (SG) DJK-SV Oberwiesenacker - JFG Reichswald 09 2:1 (1:0)

- U15-1: JFG Reichswald 09 - JFG Neumarkt 1:0 (0:0)

- U15-2: JFG Reichswald 09 - JFG Neumarkt II 1:2 (0:1)

- U13-1: JFG Reichswald 09 - SV Unterreichenbach 4:0 (2:0)

- U13-2: TSV Burgthann - JFG Reichswald 09 verlegt auf 09.10.2018

sp

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 23. September 2018 11:08

Seite 3 von 26

Go to top