Menü
Aktuelle Seite: Home
Anmeldung

Die zweite Luft - jetzt noch einmal alles geben! Der Bericht zum 17. Spieltag der JFG

Wenn die Saison langsam in die Zielgerade geht, geht vielen Teams auch langsam die Luft aus. Mannschaften sind dezimiert durch Verletzungen oder andere Ausfälle, die Kader sind geschrumpft, die Schule fordert ihren Tribut und mancher leidet gar unter Motivationslosigkeit. Ausdauersportler kennen dieses Phänomen, wenn alle Knochen weh tun, die Muskeln schmerzen und man eigentlich nicht mehr kann und auch nicht mehr will. Doch der Kampfeswille siegt und dann ist sie plötzlich wieder da, die zweite Luft. Nichts, was sich auf Anordnung einstellt, nichts was Trainer einfordern können und nichts, was man so trainieren kann. Es geht ein Ruck durch den Körper, ein neuer Schub an Energie und damit auch an Motivation, das Unmögliche noch möglich zu machen. Um diesen Augenblick zu erleben, muss ein Sportler bereit sein, an seine Grenzen gehen.

Zum 17. Spieltag gab es noch mal eine Motivationsspritze durch den Vorstand. Der Erfolg lässt sich nicht an einem Spieltag ablesen, aber die Ergebnisse sind verheißungsvoll.

Zum zweiten Mal binnen 10 Tage hieß der Gegner in der U19 Kreisliga TSG Ellingen. Das Hinspiel wurde mit 8:2 gewonnen. Das Ergebnis war klarer als es der Spielverlauf dazu, das war Trainer Dominik Frey bewusst und genau das versuchte er auch seinen Spielern im Vorfeld zu vermitteln. Selbstbewusst, aber keineswegs überheblich sollte die Aufgabe angegangen werden. Phasenweise gelang diese Vorhaben in der ersten Halbzeit, jedoch verhinderte die bekannte Schwäche im Abschluss das Spiel frühzeitig auf Sieg zu stellen. Statt dessen kamen die Gastgeber immer besser in ihr zweikampfbetontes Spiel. So dauerte es bis zur 39. Minute bis Okan Findik mit einem Distanzschuss in den Winkel den befreienden Führungstreffer markierte. Der Treffer zeigte Wirkung, denn bereits eine Minute später erhöhte Yannick Dambaur nach schönem Zuspiel von Fabio Hochsam zum 2:0. Es war klar, dass die SG aus Ellingen zu Beginn der zweiten Halbzeit noch mall alles versuchen wird. Begünstigt durch ein dummes Foul am Strafraumeck brachte sie ein Strafstoß wieder zurück. Die Hoheit und Sicherheit gingen mehr und mehr verloren, so dass es gegen Ende des Spiels nur noch darum ging, den Vorsprung ins Ziel zu retten. In der letzten Spielminute nutzte dann Ellingen eine der vielen Einladungen, um noch den verdienten Ausgleich zu erzielen. Eine ganz schwache zweite Halbzeit bekam ihre Quittung. Schwächer war nur noch der Schiedsrichter, der beide Mannschaften aber gleichermaßen benachteiligte. Es ist unerklärlich, warum solche Leute ein A-Jugendspiel in der Kreisliga leiten dürfen. Katastrophe!

Einen Pflichtsieg in Spalt gegen die JFG Hopfenland hatte die U15 Kreisligamannschaft zu holen, wenn man weiter im Rennen um die Spitzenplätze bleiben wollte. Dieses Vorhaben gelang eindrucksvoll mit einem 10:1 Kantersieg. Eindrucksvoll meldet die Mannschaft im Aufstiegsrennen ihre Ansprüche an. Zuerst gilt es aber am 01.05. im Finale des Kreispokals zu bestehen. Die Gegner dürften das Ergebnis auch gelesen haben und es dürfte Eindruck hinterlassen haben.

Analoge Aufgabenstellung in der U13 Kreisliga. Auch hier sollte gegen die JFG Rothsee Süd ein machbarer Gegner sein und die Aufstiegsposition gefestigt werden, zumal der direkte Konkurrent JFG Neumarkt mit einer 0:3 Heimpleite schon einen Steilpass gegeben hat. Mit einem 3:1 wurde die Aufgabe zufriedenstellend gelöst und der Vorsprung auf den nächsten Aufstiegsberechtigten auf 11 Punkte ausgebaut wurde. Auch der Ausfall des Torhüters konnte das Team um die Trainer Lang und Doss dabei nicht aufhalten.

Ebenfalls gegen einen direkten Konkurrenten, aber mit keinerlei Druck, konnte die Kreisgruppenmannschaft der U13 ihr Heimspiel gegen die Spielgemeinschaft aus Pilsach, Litzlohe und Lauterhofen angehen. Die derzeitige Erfolgswelle der jungen Truppe hatte auch an diesem Spieltag weiter Bestand. Am Ende stand ein glücklicher Sieg gegen körperlich überlegene Gäste. Die Jungs hielten aber gut dagegen. Pilsach versiebte die Mehrzahl guter Möglichkeiten und die D2 machte aus drei Chancen 2 Tore. Dabei erhöhte Goalgetter Tim Wachsmuth sein Konto auf 23 Treffer. Er führt damit deutlich die Torschützenliste in dieser Liga an.

Hier noch einmal alle Resultate:

- U19 : (SG) TSG Ellingen - JFG Reichswald 09 2:2 (0:2)

- U15-1: JFG Hopfenland - JFG Reichswald 09 1:10 (1:5)

- U15-2: SV Seligenporten - JFG Reichswald 09 verlegt auf 29.05.

- U13-1: JFG Reichswald 09 - JFG Rothsee Süd 3:1 (2:0)

- U13-2: JFG Reichswald 09 - (SG) DJK-SV Pilsach 2:0 (1:0)

sp

Zuletzt aktualisiert am Samstag, 27. April 2019 19:31

Überraschungseier und fair play - Die Bilanz zum 16. Spieltag der JFG

Überraschungen an ersten Wochenende der Osterferien: Während in der U17 KK gar kein Spieltag stattfand, wurde das Spiel der U15-2 bereits am Montag von uns abgesagt, weil es so aussah, dass wir keine Mannschaft stellen konnten. Der JFG Postbauer-Heng fiel es dann am Donnerstag auf, dass sie nicht spielen wollten und so kam es hier zu einer Verlegung des Spieles der U15-1, die unter der Woche grandios ins Finale des Bau-Pokals eingezogen ist. Wäre diese Verlegung früher erfolgt, hätten wir möglicherweise antreten können. Einem Verlegungsantrag in der U13 KL wegen vier Ausfällen kam die JFG Wendelstein nicht nach. So viel zum fair play Gedanken, der halt leider nicht funktioniert, wenn er nicht beidseitig gepflegt wird.

So fanden am Ende leider nur drei Spiele statt.

In der U19 Kreisliga wollten die Jungs nach zuletzt schwachen Leistungen und einer Aussprache unter der Woche den BOL Absteiger BSC Woffenbach überraschen. Mit einer sehr defensiven Taktik und einem genauen Matchplan gingen diesmal die Reichswälder wesentlich engagierter zu Werke und nervten die spielerisch sehr gute Truppe aus Neumarkt. Zur Pause stand es folglich 0:0, nennenswerte Torchancen gab es auf beiden Seiten nicht. Es war klar, dass in der zweiten Halbzeit Woffenbach den Druck erhöhen würde und sich dadurch Räume für Kontermöglichkeiten ergeben. Gleich die erste in der 47. Minute wurde genutzt. Schröder wurde rechts steil geschickt und die Hereingabe konnte der mitgelaufene Dauth über die Linie drücken. Doch der Jubel sollte nicht lange anhalten. Bereits sieben Minuten später nutzte der BSC eine Unentschlossenheit in der letzten Kette zum Ausgleich. Die hohe Laufarbeit zeigte nach ca. einer Stunde erste Verschleißerscheinungen, was sich in Unkonzentriertheiten bemerkbar macht. In der 67. Minute dann die Quittung durch den besten Stürmer in dieser Liga, der sich geschickt durchsetzte und die Führung markierte. Noch einmal wurden die Kräfte mobilisiert und der Ball immer wieder über die Außenbahnen nach vorne gespielt. Doch die klaren Einschussmöglichkeiten wurden wieder, wie in der gesamten Rückrunde, nicht genutzt. Das Ergebnis sieht am Ende klarer aus, als es war, denn die Heimelf war dem Ausgleich ganz nahe. Der Treffer zum 3:1 fiel durch einen Konter in der 92. Minute, gleichzeitig mit dem Schlusspfiff.

Die gezeigte Leistung gegen die spielerisch stärkste Mannschaft dieser Liga lässt die Hoffnung zu, dass es in den nächsten Wochen wieder bergauf geht. Jedoch gilt es da bereits am Mittwoch im Nachholspiel gegen die TSG Ellingen auch in einen zählbaren Erfolg einzufahren.

Überraschend musste auch die U13 in der Kreisliga ihre erste Saisonniederlage hinnehmen, stark geschwächt durch den Ausfall von vier Stammspielern. Ohne ihren Torjäger Justin Lang war die Mannschaft offensiv letztlich zu harmlos um im Spitzenspiel der JFG Wendelstein II Paroli bieten zu können. Die zwangsweise veränderte Defensivtaktik führte nicht zum Erfolg da man sich nach Eckbällen in Halbzeit eins drei Tore einfing und somit das Spiel zur Pause schon entschieden war. Die geforderte Zweikampfstärke konnten nicht alle Spieler an den Tag legen. In der zweiten Hälfte stellten die Trainer taktisch um und man konnte zumindest eine höhere Niederlage verhindern. Zu klaren Chancen kam man aber auch weiterhin nicht.

Die Wendelsteiner die das Spiel trotz frühzeitigem Antrag nicht verlegen wollten, verdienten sich letztlich die drei Punkte und zogen in der Tabelle an den Reichswäldern wieder vorbei.

Eigentlich keine Überraschung war ein weiterer Sieg der U13-2 in der Kreisgruppe. Mit einem 3:0 Auswärtssieg in Deining verteidigte die junge Truppe um die Trainer Tschiesche und Reiner ihren dritten Tabellenplatz. Woche um Woche bringt die Mannschaft gute Leistungen und steht zurecht auf diesem Tabellenplatz. Zudem stellt sie auch in dieser Liga mit Tim Wachsmuth, der bislang 19 Treffer erzielte, den besten Torschützen. Neben Leon Bachmeier (U17, 19 Tore) und Justin Lang (U13, 23 Tore) gehört er damit aktuell zu den besten Stürmern der JFG.

Hier noch einmal alle Resultate:

- U19 : JFG Reichswald 09 - BSC Woffenbach 1:3 (0:0)

- U15-1: (SG) TSV Mörsdorf - JFG Reichswald 09 1:7 (0:5) Pokalspiel

- U15-1: JFG Reichswald 09 - JFG Postbauer-Heng verlegt auf 28.05.

- U15-2: JFG Jura-Schwarzachtal - JFG Reichswald 09 abgesagt

- U13-1: JFG Wendelstein - JFG Reichswald 09 3:0 (3:0)

- U13-2: (SG) 1.FC Deining - JFG Reichswald 09 0:3 (0:1)

sp

Zuletzt aktualisiert am Samstag, 13. April 2019 18:33

Nichts ist so beständig wie die Unbeständigkeit - Die Bilanz der JFG Mannschaften zum 15. Spieltag

Ein Spieltag, der auf den ersten Blick wie jeder andere aussieht, Partien mit deutlicher Tabellenkonstellation, vorentscheidende Qualifizierungsspiele, Aufstiegshoffnungen hier, Wiedergutmachung da. Und dennoch lohnt es sicher immer wieder auch genauer hinzusehen: Jugendmannschaften sind in ihren Leistungen oft sprunghaft und in den Ergebnissen oft unberechenbar. Die Kleinigkeiten machen oft den Unterschied: Ein verletzter Spieler, ein Torjäger mit Flaute, viel Talent – wenig Training, bei der Besprechung nicht zugehört, den Kopf einfach nicht bei der Sache. Was dann nach Überraschung aussieht, ist am Ende oft erklärbar und dann auch wieder ganz normal.

Die schlechteste Saisonleistung gegen einen harmlosen Tabellenletzten wurde mit einer 0:1 Niederlage quittiert. Die U19 verlor in Greding gegen die JFG Jura-Schwarzachtal durch einen Strafstoß in der 77. Minute. Was in der Hinrunde noch fußballerisch geklappt hat, ist seit Rückrundenstart wie weggeblasen und kann durch eine fehlende kämpferische Einstellung nicht kompensiert werden. Manchem Reichswälder war es wichtiger wie der Club in Stuttgart spielt, statt sich auf sein eigens Spiel zu konzentrieren. So wurden viel zu wenige Torchancen herausgespielt und die wenigen guten geradezu fahrlässig vergeben. Der Trend der letzten Wochen setzt sich leider fort: Wir bauen mit dieser Spielweise unsere Gegner auf, die mit einfachen Mitteln und einer kämpferischen Grundeinstellung uns die Grenzen aufzeigen. In dieser Form ist das zu wenig für die Kreisliga. Ausgerechnet jetzt kommt am nächsten Spieltag der BSC Woffenbach. Da bedarf es einer gewaltigen Steigerung, um nicht unter die Räder zu geraten.

In zuletzt guter Verfassung präsentierte sich die U17. Das Saisonziel Qualifikation für die Kreisliga rückte nach den beiden Siegen in der Rückrunde wieder näher. Diesen Trend wollte die Mannschaft auch im Heimspiel gegen den SV Unterreichenbach weiter führen. Der Plan gelang mit einem 3:1 Erfolg. Mit einem Spiel weniger ist der erstrebenswerte 5. Tabellenplatz wieder ein Stück näher gerückt. Der Abstand beträgt nur noch 4 Punkte. Damit sind die Mannen um das Trainerduo Diaco/Andörfer der momentan schwersten und wichtigsten Mission in dieser Saison weiter auf einem guten Weg. Jetzt nicht nachlassen!

Einen 3:0 Pflichtsieg holte die U15-1 in Unterreichenbach. Da auch die direkte Konkurrenz punktete, war der Auswärtserfolg sehr wichtig, um im Aufstiegsrennen zu bleiben. Da gegen alle direkten Konkurrenten noch zu spielen ist, kann die Überraschung noch gelingen, auch wenn es sehr schwer wird. Wichtiger ist es zunächst mal, die Leistung zu stabilisieren und auch an jedem Spieltag auf den Platz zu bringen.

Die Leiden in der Rückrunde gehen weiter bei der U15-2. Mit nur 10 Mann und ohne „gelernten“ Torhüter setzte es gegen die 20 Punkte besser dotierten Oberpfälzer der DJK-SV Oberwiesenacker eine bittere 1:8 Klatsche. Den Verantwortlichen war klar, dass es eine ganz schwere Rückrunde mit dieser dünnen Personaldecke wird. Dennoch wollte man es versuchen, solange wie möglich mit zu halten. Deswegen Ergebnis abhaken, den Spaß wieder finden und die nächsten Aufgaben konzentriert angehen. Es kommen auch noch leichtere Gegner und die gilt es zu schlagen.

Mit einem erneuten Kraftakt konnte die U13 ihren Vorsprung auf die direkten Aufstiegsverfolger auf 10 Punkte an diesem Wochenende ausbauen und festigte sich Platz 2. Mehr Spielanteile, den besseren Spielaufbau und mehr Torchancen hatten allerdings die Gastgeber wonach der Auswärtssieg der Reichswälder am Ende etwas schmeichelhaft war. Gegen die körperlich überlegenen Rezattaler reichten am Ende zwei Chancen um den Auswärtssieg perfekt zu machen. Micha Weber hämmerte nach 4 Minuten einen Abpraller aus 20 Meter in die Maschen und Torjäger Justin Lang enteilte der Abwehr in der 38. Minute ein einziges Mal und hob die Kugel über den herauseilenden Keeper zum 2:0 in die Maschen. Effektivität pur. Ansonsten musste die Abwehr um den erneut starken Libero Lars Schmidt Schwerstarbeit verrichten. Matchwinner der Reichswälder war jedoch am heutigen Tage der überragende Torhüter Max Leykauf der die Rezattaler durch mehrfache Paraden zur Verzweiflung brachte und der U13 letztlich die 3 Punkte sicherte. "Wenn`s läuft, dann läuft`s".

Woche für Woche macht die U13-2 ihr Ding, um an einer riesigen Saison zu basteln. Mit zwischenzeitlich Rang 3 gehen die jüngsten JFG Fußballer ins letzte Drittel ihrer ersten JFG Saison. Macht weiter so, nächste Saison warten höhere Aufgaben auf euch!

Hier noch einmal alle Resultate:

- U19 : JFG Jura-Schwarzachtal - JFG Reichswald 09 1:0 (0:0)

- U17 : JFG Reichswald 09 - SV Unterreichenbach 3:1 (1:0)

- U15-1: SV Unterreichenbach - JFG Reichswald 09 0:3 (1:2)

- U15-2: JFG Reichswald 09 - (SG) DJK-SV Oberwiesenacker 1:8 (0:6)

- U13-1: JFG Rezattal - JFG Reichswald 09 0:2 (0:1)

- U13-1: JFG Reichswald 09 - JFG Neumarkt 1:0 (0:0)

- U13-2: JFG Reichswald 09 - JFG Region Sulztal 3:1 (1:1)

sp

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 07. April 2019 13:56

U13-1 (15) JFG Rezattal - JFG Reichswald 09 0:2 (0:0)

Mit einem erneuten Kraftakt konnte die U13 ihren Vorsprung auf die direkten Aufstiegsverfolger auf 10 Punkte an diesem Wochenende ausbauen und festigte sich Platz 2. Mehr Spielanteile, den besseren Spielaufbau und mehr Torchancen hatten allerdings die Gastgeber wonach der Auswärtssieg der Reichswälder am Ende etwas schmeichelhaft war.

Gegen die körperlich überlegenen Rezattaler reichten am Ende zwei Chancen um den Auswärtssieg perfekt zu machen. Micha Weber hämmerte nach 4 Minuten einen Abpraller aus 20m in die Maschen und Torjäger Justin Lang enteilte der Abwehr in der 38.Minute ein einziges Mal und hob die Kugel über den herauseilenden Keeper zum 2:0 in die Maschen. Effiktivität pur. Ansonsten musste die Abwehr um den erneut starken Libero Lars Schmidt Schwerstarbeit verrichten. Matchwinner der Reichswälder war jedoch am heutigen Tage der überragende Torhüter Max Leykauf der die Rezattaler durch mehrfache Paraden zur Verzweiflung brachte und der U13 letztlich die 3 Punkte sicherte.

"Wenns läufts, dann läufts".

ml

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 08. September 2019 18:05

U13-1 (11/ NHS): JFG Reichswald 09 - JFG Neumarkt 1:0 (0:0)

Nach dem Patzer letzte Woche gegen den Tabellenletzten (1:1) bekam die U13-1 wieder die Kurve und gewann etwas glücklich gegen den hartnäckigsten Mitstreiter um den möglichen BOL-Aufstieg mit 1:0.p> In einem Spiel mit wenig Torraumszenen hatte man am Ende das Glück des Tüchtigen. Die JFG Neumarkt hatte zwar die etwas bessere Spielanlage, Reichswald aber am Ende die klareren Torchancen. Reichswald gefiel durch ein engagiertes Zweikampfverhalten, auch wenn man das ein oder andere Mal etwas zu spät kam und die Neumarkter nur durch Foulspiel stoppen konnte. Die Abwehr um Libero Lars Schmidt ließ jedoch keine nennenswerten Torchancen zu. Mittelfeldmotor Alex Popescu fand zu alter Stärke zurück und zog seine Mannschaftskameraden mit. Reichswald hatte den Torschrei in der 45. Minute erstmals auf den Lippen als Maxim Lentner vier Gegenspieler stehen ließ und alleine auf den Torwart zurannte jedoch knapp am Tor vorbeizielte.p> Der Lucky Punch dann in Minute 52. Lentner passte in die Spitze zum überwiegend abgemeldeten Torjäger Justin Lang der sich energisch gegen seine drei Gegenspieler durchsetzte und den Ball zum vielumjubelten 1:0 versenkte. Die JFG Neumarkt setzte in der Schlussphase alles auf eine Karte fand jedoch im gut aufgelegten Keeper Max Leykauf ihren Meister. Reichswald brachte letztlich den knappen Vorsprung unter der Leitung des neuen Schiedsrichters Pförtner aus Dortmund über die Zeit.

Durch den wichtigen Sieg im Nachholspiel schob sich die U13-1 wieder auf Platz 2 und ist ihrem Saisonziel einen entscheidenden Schritt näher gekommen.

ml

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 08. September 2019 18:05

Seite 5 von 35

Go to top