Menü
Aktuelle Seite: Home
Anmeldung

"Die Latte hoch legen" Der Bericht zum 10. Spieltag

In der Trainer- und Betreuersitzung Anfang der Woche wurde schon mal eine Zwischenbilanz gezogen, da die Hinrunde fast gespielt ist. Unisono wurde festgestellt, dass in Bezug auf die Saisonziele die Latte ruhig etwas höher liegen darf, auch wenn der aktuelle Stand nicht schlecht ist. Das gilt für alle 7 Mannschaften der JFG. Ein gesunder Ehrgeiz ist eine der Bedingungen, die im Mannschaftssport unverzichtbar sind, wenn man auf Dauer Erfolg haben möchte und wenn man auf Dauer die Freude am Fußballspielen aufrecht erhalten will. Im Ausbildungskonzept der JFG Reichswald 09 nehmen aber auch Förderung der Entwicklung und Stärkung der Kompetenzen einen wichtigen Raum ein, so dass am Ende mehr als Punkte und Tore stehen.

Trotzdem ist es doch das Schönste auf dem Platz ein Tor zu schießen, Tore des Gegners zu verhindern, ein enges Spiel für sich zu entscheiden und als Team Siege zu feiern. Eigentlich ist ja alles ganz einfach. Und entsprechend erfolgreich waren die Mannschaften der JFG auch am 10. Spieltag unterwegs. Leider fanden diesmal nur vier Spiele statt.

U19 Kreisgruppe:

Die Niederlage der Vorwoche vergessen machen und mit einem überzeugenden Sieg in Höhenberg die Ansprüche auf Platz 1 zu wahren, das waren die Aufgaben im letzten Spiel der Hinrunde. Die Partie gegen Spitzenreiter DJK-SV Berg wurde in den März nächsten Jahres verlegt. Um so wichtiger waren die drei Punkte in der Oberpfalz, um nicht an Boden zu verlieren. Auch diesmal war die Vorbereitung unter der Woche nicht ideal, aber entscheidend sollte die Einstellung auf dem Platz sein.

In einer sportlich einseitigen Partie stand es am Ende 6:1 für die rot-blauen. Bei konsequenterer Chancenverwertung hätte der Sieg auch zweistellig ausfallen können. Durch Verletzungen und arbeitsbedingt, schrumpfte der Kader der U19 wieder mal so zusammen, dass der spielfreie Tag der U17 gerade recht kam und mit Seipel, Weber und Thiel drei Spieler in der U19 aushalfen. Alle drei fügten sich problemlos in das Spiel ein und waren mehr als nur Ersatz. Vielen Dank noch mal an dieser Stelle.

Überschattet wurde die Partie allerdings durch den Schiedsrichter, der mit der fairen und friedlichen Begegnung anscheinend völlig überfordert war und den Fußballplatz wohl mit einem Kasernenhof oder einem Friedhof verwechselte. Das Ganze war an Lächerlichkeit nicht überbieten und schadet sowohl dem Fußball als auch den Schiedsrichtern selbst. Der Gipfel war das auch noch eine rassistische Bemerkung gegen einer unserer Spieler, was unsererseits zu einer Meldung beim Schiedsrichterobmann führte. Schade in einer Zeit, wo viel von Gewalt gegen Schiedsrichter die Rede ist und die Unparteiischen immer mehr fehlen. Das darf aber niemals einen solchen Auftritt rechtfertigen!

U17 Kreisliga: spielfrei

U17 Kreisgruppe: spielfrei

U15 Kreisliga:

Nach 4 Minuten sah es eigentlich in Großweingarten nach einem Schützenfest für die U15 der JFG Reichswald aus. Nach 72 Sekunden versenkte ein Abwehrspieler der Gastgeber eine scharfe Hereingabe von Markus Füger im eigenen Kasten. In der 4. Minute brauchte Justin lang, ebenfalls nach Vorlage von Füger nur noch seinen Schlappen hinhalten um auf 2:0 zu stellen. Auch das 3:0 durch Lang in der 15. Minute , nach Vorlage von Benedikt Brenner passte noch in den Zeitplan der JFG Trainer Jochen Brenner und Markus Lang. Danach ließen die Gäste aber den Zug zum Tor vermissen, spielten insbesondere im Mittelfeldzentrum zu umständlich und verstrickten sich in unnötige Zweikämpfe. Nach dem 4:0 durch Benedikt Brenner, der erneut uneigennützig von Füger bedient wurde (28. Minute), fing sich Torhüter Maxi Schönweiß einen sog. "Klops" ein, indem er einen harmlosen Freistoß durch die Finger gleiten ließ. Die war letztlich auch die Quittung für das schwache Spiel in der ersten Halbzeit.

Nach der Pause dann ein Spielzug den man hätte öfter sehen wollen. Über Paul Feineis und Markus Füger wurde ein Angriff schnell nach vorne getragen und Füger bediente mustergültig Olivier Liszwewski, der keine Mühe mehr hatte auf 5:1 zu stellen. Danach wieder viel Leerlauf im Spiel der U15. Jeder Spieler wurde mal ausgewechselt und durfte sich das Spiel auf zwischenzeitlich aber auch tiefen Boden mal von außen betrachten. Tenor der Spieler auf der Auswechselbank: "Man spielen wir einen Mist zusammen". Bis zur 64. Minute hatten die Reichswälder zwar gute Einschussmöglichkeiten, versiebten jetzt aber zusätzlich noch beste Gelegenheiten um das Ergebnis standesgemäß zu gestalten. In der 65. Minute legte Tim Trapp zurück auf Benedikt Brenner, der sich gegen 2 Abwehrspieler durchsetzte und das 6:1 erzielte.

Den Schlusspunkt einer Partie, die man schnell abhaken sollte, setzte dann Justin Lang, der bei einem verunglückten Schuss von Alex Popescu nachsetzte und den 7:1 Endstand erzielte.

Da die JFG Neumarkt deutlich mit 3:0 im Verfolgeduell gegen die JFG Rothsee-Süd gewann, bleibt die U15 weiterhin mit einem Punkt Rückstand auf Platz 2 hängen und muss sich im letzten Punktspiel vor der Winterpause gegen den Tabellendritten von der JFG Rothsee-Süd noch mal deutlich steigern, um die Punkte im Moor zu belassen.

U15 Kreisgruppe:

Im inoffiziellen Spitzenspiel der Kreisgruppe behielt die C2 deutlich und letztlich hoch verdient mit 3:1 die Oberhand gegen schwächer als erwartet agierende Gäste aus Rednitzhembach. Von Beginn an überraschte die elf von Trainergespann Doss und Schneider nicht nur die Gäste durch eine aggressive und auch spielerisch überzeugende Leistung. Folgerichtig war gerade die erste Halbzeit die mit Abstand beste Leistung der bisherigen Saison. Durch kluges Pass- und Stellungsspiel wurden die Gäste immer wieder überspielt und unter Druck gesetzt. Gegen körperlich überlegene Gäste fehlte allerdings oft der letzte Pass, um wirklich gefährlich vor das Tor zu kommen. Lohn der Bemühungen waren oft nur Eckbälle. Nach einer dieser Ecken von Micha Weber erzielte aber David Peter seinen obligatorischen Treffer zur Führung für die JFG. Der Gast aus Rednitzhembach blieb in der ersten Halbzeit absolut harmlos, auch die JFG verpasste es aber, sich weitere hochkarätige Chancen zu erspielen. Die Standards - vor allem durch Micha Weber - blieben aber weiter gefährlich. Micha Weber war es auch, der quasi mit dem Pausenpfiff einen Freistoß aus über 20 Metern zum beruhigenden 2:0 in den rechten Torwinkel schoss. Der Torwart der Gäste machte nicht einmal den Versuch, den Ball zu erreichen. Nach der Pause bot sich ein unverändertes Bild. Die JFG bestimmte weiter das Geschehen auf dem Platz und traf folgerichtig bereits kurz nach der Pause zur vermeintlichen Vorentscheidung zum 3:0. Nach einem guten Angriff über mehrere Stationen ließ der eingewechselte Leon Meschner dem Torhüter der Gäste per Direktabnahme erneut keine Abwehrchance. Danach ging allerdings ein Bruch durch das Spiel der JFG. Bereits kurz nach dem dritten Treffer erzielten die Gäste das 3:1 nach einer schwachen Arbeitsleistung. Danach wackelte die bis dahin sichere Hintermannschaft das ein oder andere mal und musste oft in höchster Not klären. Einzig die eher schwache Leistung der gegnerischen Offensive verhinderte hier, dass es noch einmal wirklich eng wurde. Zudem zeigte sich eine altbekannte Schwäche, die scheinbar jede JFG- Mannschaft beherrscht: die Chancenverwertung. Keine der teilweise extrem hochkarätigen Chancen, die sich durch immer weiter aufrückende Gäste ergaben, wurde zur endgültigen Entscheidung genutzt. Entweder wurde beim Abschluss zu hektisch agiert, die falsche Entscheidung getroffen oder der finale Pass kam nicht beim Mitspieler an. Dennoch war die Leistung der gesamten Mannschaft insgesamt überragend und sehr überzeugend. Außerdem ist Kritik nach 9 Siegen in Folge immer auch ein bisschen Jammern auf hohem Niveau.

U13 Kreisliga: Spiel abgesagt

U13 Kreisgruppe:

Eine richtig schlechte Leistung brachten unsere jüngsten auf den Platz gegen den SV Rasch. Ohne Feuer und Leidenschaft, ohne erkennbares Offensivspiel wurde den Altdorfern der 3:1 Sieg geschenkt. Entsprechend frustriert waren auch die Trainer Kirsten und Beer, die durch den Auftritt bedingt die Winterpause herbei sehnen. Im neuen Jahr soll die Mannschaft dann Unterstützung durch den Jahrgang 2009 aus Winkelhaid erfahren.

In der Tabelle bleibt das Team mit nur einem Sieg weiter auf Platz 9.

Die Ergebnisse der JFG Mannschaften:

- U19 : SV Höhenberg - JFG Reichswald 09 1:6 (0:3)

- U17-1 : spielfrei

- U17-2: spielfrei

- U15-1: JFG Hopfenland - JFG Reichswald 09 1:7 (1:4)

- U15-2: JFG Reichswald 09 - (SG) SV Rednitzhembach 3:1 (2:0)

- U13-1: TSG 08 Roth - JFG Reichswald 09 Spiel abgesagt

- U13-2: SV Rasch - JFG Reichswald 09 3:1 (1:0)

sp

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 17. November 2019 14:54

Trübe Novemberstimmung? Der Bericht zum 9. Spieltag der JFG

Bunt wie das Herbstlaub präsentieren sich die JFG Teams an diesem Spieltag: Erwartete und überraschende Erfolge, ernüchternde Niederlage und Remis unter Wert – es war alles dabei, nicht immer zur Freude der Trainer. Nachdem an dieser Stelle in den letzten Wochen viel von Motivation, Mentalität und Einstellung die Rede war, richtet sich der Blick diesmal einfach auf die Ergebnisse und das bevorstehende Ende der Hinrunde. Was Ergebnisse und Tabellenplätze angeht, steht die JFG erneut gut da und klopft in der U15 wieder an der BOL an. Ebenso könnte die U19 den Aufstieg in die Kreisliga anpacken, wenn nicht ... Und da ist es wieder das Thema der letzten Wochen. Also freuen wir uns auf die Jahreszeit, wenn die Tage wieder länger werden, und das Licht die vielleicht doch bisweilen trübe Novemberstimmung vertreibt.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 17. November 2019 14:54

Weiterlesen: Trübe Novemberstimmung? Der Bericht zum 9. Spieltag der JFG

Fußball im Zeichen von Halloween - Der Bericht zum 8. Spieltag

Halloween, vor allem bei den Kindern hierzulande sehr beliebt, ist ein ursprünglich keltisches Fest, das wenig mit Schauer und Horror, sondern vielmehr mit Sommer und Winter und damit sinnbildlich auch mit Leben und Tod zu tun hat. Entwickelt hat es sich mehr zum Spaß-Event, womit wir auch beim Fußball wären. Mit Sorge sehen die Verantwortlichen der JFG und der Stammvereine, dass auch der Fußball immer mehr zum reinen Spaß-Event verkommt. Habe ich Lust, dann bin ich dabei und dann will ich auch spielen (sonst geht ja der Spaß verloren). Wenn ich was vorhabe, was mehr Spaß verspricht, dann bin ich eben nicht dabei. Schwierige Bedingungen für diejenigen, die ihren Sport auch mit einer gewissen Leidenschaft betreiben und im Teamsport auch Verantwortung lernen und übernehmen. Unser U19 Trainer brachte es diese Woche auf den Punkt: „ Ihr müsst lernen auch mal um was zu kämpfen, auch wenn es im Moment nicht so gut läuft! Dann kommen auch guten Phasen wieder zurück.“ Vielleicht in diesen Tagen eine Aufgabe für uns alle, dem kurzfristigen Spaß-Event eine langfristige Freude am Sport und speziell am Fußball zu vermitteln!

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 10. November 2019 21:02

Weiterlesen: Fußball im Zeichen von Halloween - Der Bericht zum 8. Spieltag

JFGs im Vergleich - oder doch nicht? Der Bericht zum 7. Spieltag

Der 7. Spieltag im Juniorenbereich bringt den Reichswäldern drei Mal die JFG Neumarkt und zwei Mal die JFG Wendelstein als Gegner. Taugt der sportliche Vergleich auf dem Platz zu einem Vergleich, wo die bessere Jugendarbeit gemacht wird? Wohl kaum! Während die Konzepte der JFG Neumarkt mit den Stammvereinen FC Holzheim, DJK Neumarkt und TSV Wolfstein und der JFG Reichswald 09 relativ ähnlich sind, nämlich die Jugendarbeit für die Stammvereine zu betreiben und dabei leistungsmäßig zu fördern, ist das Wendelsteiner Konzept gänzlich anders.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 03. November 2019 14:01

Weiterlesen: JFGs im Vergleich - oder doch nicht? Der Bericht zum 7. Spieltag

Mittendrin statt nur dabei! Der Bericht zum 6. Spieltag

Mittendrin statt nur dabei! Bericht zum 6. Spieltag der JFG Reichswald 09 Der 5. Spieltag war ein perfektes Wochenende für die JFG, da alle Mannschaften ihre Spiele siegreich bestreiten konnten. Niemand konnte erwarten, dass eine Woche später dieser Erfolg zu wiederholbar war. Trotzdem durfte man hoffen, in den wichtigen Spielen der Kreisligen zu punkten, da sich nach dem 6. Spieltag doch langsam die Spreu vom Weizen trennt. Und die JFG möchte nicht nur dabei sein, sondern mittendrin, wenn es um gute Platzierungen geht. Leider wurde in der U13 das Spiel in Wendelstein abgesagt, aber die anderen Kreisligisten waren erfolgreich unterwegs. U15 fegt Weißenburg vom Platz und im Derby der U17 behalten die blau-roten gegen Unter-/Oberferrieden klar die Oberhand. Klammheimlich hat sich auch die U15-2 auf den zweiten Tabellenplatz hochgearbeitet und gehört damit in der Kreisgruppe ebenso zu den Topmannschaften wie die U19 in ihrer Gruppe. Erfreuliches Abschneiden aller Teams nach einem Viertel der Saison!

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 27. Oktober 2019 12:47

Weiterlesen: Mittendrin statt nur dabei! Der Bericht zum 6. Spieltag

Seite 1 von 36

Go to top