Menü
Aktuelle Seite: HomeD-Junioren (U13)D1U13-1 (6): JFG Hopfenland - JFG Reichswald 09 0:3 (0:1)

U13-1 (6): JFG Hopfenland - JFG Reichswald 09 0:3 (0:1)

Nur nicht stolpern, dem Spitzenreiter Neumarkt auf den Fersen bleiben und die Verfolger weiter auf die Distanz halten, so lautete die Devise beim Auswärtsspiel der D 1 bei der JFG Rothsee Süd.

Auf dem eher kleineren Spielfeld, ähnlich eines großen E-Jugendfeldes, taten sich die Reichswälder zu ungewohnter Spielzeit von Beginn an schwer ihr Kombinationsspiel aufzuziehen. Ungewohnte technische Mängel und das Verfehlen des Balles gehörten in der ersten Halbzeit beinahe schon zur Tagesordnung, so dass nicht mehr als ein Gebolze entwickelte. Reichswald konnte an die starke Leistung gegen Wendelstein zu keiner Zeit anknüpfen, wonach ein zerfahrenes Spiel zu Stande kam. Zumindest konnten sie sich auf ihren Torjäger Justin Lang verlassen, der nach Pass von Popescu die Gäste mit einem platzierten 20-m Schuss in der 10. Minute in Führung brachte. Nach einer Viertelstunde musste dann Keeper Max Leykauf sein Können beweisen, als er bei einem Flachschuss gut reagierte. Torchancen blieben im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit eher Mangelware, da die Reichswälder Abwehr gut stand, aber dafür in der Offensive nichts zu Stande brachte.

Ein wenig besser wurde es dann in Halbzeit zwei, als die zuletzt starken Micha Weber und Alex Popescu langsam besser ins Spiel fanden und wieder mehr Zweikämpfe für sich entscheiden konnten. Es dauerte aber bis zur 48. Minute, ehe Justin Lang dem Libero den Ball abluchste und die Kugel durch Keepers Beine zum 2:0 in die Maschen schob.

Zu den Besten der Reichswälder zählten noch Andi Beyerlein, der gefühlt 100 % seiner Zweikämpfe gewann und Lars Schmidt, der die Fehler seiner Vorderleute souverän ausbügelte. Demnach war auch die 2:0 Führung nicht mehr in Gefahr und Justin Lang markierte nach einem Weber-Freistoß ungedeckt seinen 10. Saisontreffer fünf Minuten vor dem Ende.

Alles in allem konnten etliche Reichswälder nicht an ihre Form der letzten beiden Spiele anknüpfen, wonach es wieder einer Leistungssteigerung bedarf, um gegen dann direkte Verfolger wieder besser auszusehen.

Für die JFG spielten:

Max Leykauf, Lars Schmidt, Andi Beyerlein, Leon Below, Maxi Schönweiß, Rene Freund, Alex Popescu, Micha Weber, Justin Lang, Leon Meschner und Tom Jahn.

ml

Zuletzt aktualisiert am Samstag, 20. Oktober 2018 15:16

Go to top